Frage von xXRaisXxx, 29

Ausbildungstress ,demotiviert bitt helft mir?

Hey zu mir bin jetzt 16 geworden ,hab eine Lehre angefangen die im zuvor gemachten Praktikum sehr viel Spaß gemacht hat .Die Situation : ich 9klasse wollte mein Realschulabschluss auf einer anderen Schule 2 Jahre machen , mein Vater meinte aber ich darf ich weiter Schule machen sonst nimmt er mir alles weg (pc,TV,Handy,etc.) also hab ich zwangsweise nach einer Ausbildung gesucht ,Praktikum war wie gesagt super hat spaß gemacht dachte das bleibt auch so ....nein

Ich wäre lieber in eine Schule gegangen (es war leider unklar ob ich ein Quali h bekomme den man brauchte um aufgenommen zu werden ....jetzt bin ich im Beruf drinnen und weiss nicht weiter , mein chef ist der beste chef den man haben kann , aber alle Mitarbeiter also fast alle sind egoistisch , beleidigend , gemein, etc. Unangenehme Menschen . und die Arbeit naja ist nicht mehr so toll wie im Praktikum weil ich der Depp für alle bin und mir nichts neues gezeigt wird ,nur wie man putzt ....

Jetzt weis ich echt nicht mehr weiter (ich brauch Geld für meine Spange ) bin aber total unglücklich im Moment ... Mein Vater und meiner Mutter würden das nicht verstehen , was würde t ihr jetzt machen ? Einfach durchhalten 3 Jahre und dann was neues oder abbrechen und zum neuen Schuljahr wieder in eine Schule ? (In der zeit bis da hin eine Maßnahme oder weiter die Ausbildung) ? Helft mir :((

Antwort
von fantastenbirne, 11

Halte auf jeden Fall weiter durch. Dass man Dich nur putzen lässt und disst, dass ist immer und überall am Anfang einer Lehre. Damit möchte man testen, wie belastbar und flexibel Du bist. Meistens ist das nur im ersten Lehrjahr so.
Es gibt immer noch Möglichkeiten Deine Abschlüsse nachzuholen. Auf der Berufsschule z. B. u.s.w. Sprich darüber mit Deinem Chef, aber gib nicht auf.
Lehrjahre sind keine Herrenjahre. Ein Satz dem jedem jungen Azubi gesagt wird und den auch jeder blöd findet. Ich fand den auch mal blöd aber es ist wahr. Er bedeutet, dass man als Azubi nicht die Behandlung erwarten kann, die einem Gesellen bzw. einem fest Angestellten zuteil wird. Da muss jeder durch. Dass Du eine Ausbildung hast ist ein echtes Privileg. Weiss dieses zu schätzen. Je älter Du wirst, desto mehr verringern sich Deine Chancen, eine neue Ausbildung zu bekommen. Dann hast Du zwar einen guten Abschluss, aber bist in den Augen des Jobcenters zu alt und würdest zudem als Ausbildungs-Abbrecher noch als Unzuverlässig gelten (abgesehen davon, dass es nicht so gut im Lebenslauf aussieht).

Du bist noch sehr jung. Mach die Ausbildung zu Ende danach kannst Du immer noch umschulen und Schule machen und alles was Du willst. :)

LG

Antwort
von konstanze85, 16

Wenn du deinen realschulabschluss machen willst, dann mach ihn. Vielleicht bekommst du ja hilfe vom staat und kannst bis zum schuljahr noch jobben gehen, um dir deine eigenen kleinen vier wände zu finanzieren oder ein wg-zimmer. 

In der ausbildung bist du als azubi immer erstmal der deoo der auch doofe arbeiten machen muss und du wirst immer leute haben mit denen du nicht kkarkommst, aber wenn du sowieso lieber einen höheren schulabschluss anstrebst, finde ich das schon wichtig, denn mit einem hauptschulabschluss kommst du heute nicht mehr weit.

Und wer weiß, vielleicht hast du dann sogar noch lust abi zu machen und sogar zu studieren:)

Kommentar von xXRaisXxx ,

Also studieren nicht unbedingt aber abi würde ich auch machen wollen 

Kommentar von konstanze85 ,

Na dann mach!

Antwort
von Actros1861, 6

Augen zu und durch. Leg eine einigermaßen gute Prüfung hin. Danach kannst du immer noch auf die Schule gehen und du hast dann einen "Plan-B" falls es mit der Schule nicht klappt.

PS: ich war in der selben Situation. Nur waren es bei mir nicht die Kollegen, sondern mein Ausbilder. Ich bin bis heute noch froh dass ich nicht abgebrochen habe.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten