Frage von TE0EF, 38

Ausbildungssuchend seit 2 jahren. Wie verhalten am probetag?

Hallo zusammen, Wie ihr oben sehen könnt suche ich seit genau 2 jahren eine ausbildungsstelle (mfa oder zmfa).. İch kriege entweder ne absage nach dem vorstellungsgespräch oder nach dem probetag. Diesmal möchte ich alles richtig machen, nach einer woche ist es wieder so weit. Habe zwei probetage in einer MKG chirurgie- klinik als zahnmed. Fachabgestellte. Ich bin eigentlich eine recht offene person, kann also nicht wirklich zurückhaltend, ich möchte die stelle wirklich sehr ubd weiss nicht wie ich sie kriegen soll weil einfaxh bis jetzt immer nur absagen kamen, obwohl ich jedesmal ein gutes gefühl hatte. Also meinw frage wäre nun, ob ich während den behandlunge viel fragen soll oder stört das eher? Oder wie ich mich überhaubt verhalten muss damit sie mich genau mich einstellen wollen..

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von Daleduc, 22

Auf jeden Fall scheinst du ja schonmal irgendwas richtig zu machen (bzw nichts falsch), wenn du zu Vorstellungsgesprächen eingeladen wurdest. 

Ich glaube nicht, dass du dich verändern musst. Vielleicht liegt es einfach daran, dass man im direkten Vergleich - wenn es noch 2/3 andere Kandidaten gibt - leider nicht so gut rüberkam wie eine andere. Oft gibt es halt nur eine Stelle.

Bevor du dich verrückt machst: Atme durch, verinnerliche, dass du motiviert bist und sei einfach aufmerksam und höflich.

Kommentar von TE0EF ,

Danke dir für deine antwort und das du dir meine frage durchgelesen hast.. Genau das ist die sache, es werden wieder 2-3 andere da sein aber sie sollen sich doch bitte einfach mal für mich entscheiden :( bin echt am verzweifeln..

Kommentar von Daleduc ,

In medizinischen Bereich ist es natürlich wichtig, dass du gepflegt bist. Also natürlich frischgeduscht gehen ;) 

Ansonsten ist es natürlich wichtig, dass du höflich bist, weil Kundenkontakt definitiv zu deinem Job gehören wird. 

Eigentlich solltest du dir nach den ganzen Absagen so langsam eine "Routine" zurechtgelegt haben. Für dich sind diese Situationen nicht völlig neu. Deswegen bitte nicht so verzweifelt wirken. 

Immer am Ende mit dem Gedanken rausgehen, dass sie blöd wären, dich nicht zu nehmen - die Konkurrenz würde sich glücklich schätzen dich zu haben. Und es immer weiterversuchen. Ist auch ein Mindsetting, um selbstbewusst zu bleiben!

Antwort
von rotreginak02, 13

das ist natürlich schwer zu sagen, woran es bisher lag ,wenn man nicht dabei war.

Du hast doch nun schon Erfahrungen in Probetagen und V-Gesprächen und weißt zumindest schon, was auf dich zukommt. Versuche doch mal, dich selber kritisch und realistisch zu fragen, was genau dabei wohl falsch lief. Dann kannst du es beim nächsten Mal besser machen. Tipps wie : immer viel fragen kann man so pauschal nicht beantworten, da es immer auf die jeweilige Situation und auf die Person ankommt, mit der du dort zusammen bist.

Ich verstehe auch nicht, was du mit 

"kann also nicht wirklich zurückhaltend"

meinst. Wenn du die ganze Zeit rum plapperst und meinst, dass das kommunikativ und nicht störend sei, so ist das 100% ein Grund, nicht genommen zu werden.

Ich wünsche dir viel Erfolg

Antwort
von TE0EF, 17

ENTSCHULDİGT MİCH FÜR DİE GANZEN GRAUENHAFTEN SCHREİBFEHLER 😵

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community