Frage von Avoid888, 85

Ausbildungssuchend melden, um Unterhalt und Kindergeld bis zum Nachweis eines Studiums zu bekommen?

Hey liebe Conmunity!

Also ich habe ein Problem und bin ziemlich verzweifelt.
Ich bin w/19 und habe jetzt meine Fachhochschulreife erlangt.
Mein Wunsch ist es Fitnessökonomie zu studieren, das geht aus privaten Gründen aber erst nächstes Jahr.
Das Problem : Ich wohne 400 km von meinem Vater und meiner Mutter weg und beide Zahlen mir Unterhalt (sie sind getrennt) den ich gerichtlich beantragt habe. Ein langer Kampf. Ich habe davor und seitdem keinen Kontakt zu Ihnen. Meine Schulbescheinigung geht bis zum 31.Juli 2016. dann muss ich dem Kindergeldamt und meinen Eltern etwas vorlegen, dass ich nicht einfach nur bis nächstes Jahr "rummgammel".
Meine Psychologin hat mir gesagt, ich solle mit bei der Agentur für Arbeit ausbildungssuchend melden, obwohl ich ja schon weiß, dass ich studieren will.
Ich habe im Internet aber gelesen, dass es fast so behandelt wird, als wäre man Arbeitssuchend.
Man muss Bewerbungen verschicken (ist ja vollkommen okay) aber iwann wird man in eine Ausbildung gesteckt und man kann nicht alles ablehnen.

Ich möchte das natürlich nicht die Agentur für Arbeit fragen, das wäre doch Betrug, oder nicht?

Meine Frage: war oder ist jemand in dieser Situation und hat Ideen für eine Überbrückung? Ich müsste circa 6 Monate überbrücken, wenn nicht länger.
Langsam bin ich so verzweifelt, dass ich nur ein Studium pro forma machen würde, was mich überhaupt nicht interessiert. Aber das ist eig nicht das, was ich im Moment brauche.

Ich hoffe jemand kann mir helfen oder hat eine Idee...

Danke im Voraus!
Liebe grüsse

Antwort
von ellaluise, 47

Kindergeld und auch Unterhalt ist für Kinder, die ihre Ausbildung zügig in Angriff nehmen. Wobei die Bedingungen dafür auch unterschiedlich sind.

Was willst du jetzt eigentlich machen? Du könntest Arbeiten und deinen Unterhalt erstmal selber verdienen. So wäre es korrekt. Anspruch auf Unterhalt und Kindergeld würde ggf. wieder aufleben.

Aber deine Frage war ja eine Andere.

Wenn du dich jetzt u.U. ausbildungssuchend meldest und auch aktiv ausbildungssuchend bist (beleghaft nachzuweisen) dann hättest du Anspruch auf das Kindergeld und vielleicht auch Anspruch auf Unterhalt (aber das ist nicht mein Thema), denn du bist ja aktiv ausbildungssuchend.

 Die "guten" Ausbildungsplätze für dieses Jahr sind sicherlich schon belegt und eine Entscheidung fürs nächste Jahr wird so schnell auch noch nicht gefällt.

Bewerbungen sind ja nicht zwingend erfolgreich. (Du solltest dich dann nicht als Bäckereifachverkäuferin o.ä. bewerben).

 Es ist auch nicht zwingend erforderlich dich beim AA ausbildungssuchend zu melden. Der Nachweis muß der Familienkasse gegenüber geführt werden.

Der Tip deiner Psychologin ist nicht falsch.

Informationen zum Kindergeld findes man auch im "Kindergeldmerkblatt".

Kommentar von ellaluise ,

Sobald der Beginn des Studiums "verbindlich" feststeht, gibt es sowieso kein Problem mehr. Auch in der Wartezeit auf den nächstmöglichen Ausbildungsbeginn wird Kindergeld gezahlt, in Übergangsfristen etc.. Ein Job wäre nicht mal schädlich.

Kommentar von borntodie483 ,
Antwort
von Blindi56, 55

Du musst Dich für eine Überbrückungszeit gar nicht bei der AA Ausbildung-suchend melden, sondern trägst in dem Antrag einfach ein, dass Du die Ausbildung noch nicht beginnen konntest, weil das Studium erst (Datum) beginnt.

nebenbei darfst Du dann auch gerne jobben....

Kommentar von Avoid888 ,

Das tue ich schon, ihr. Job würde es eh nicht gehen. Danke.
aber ich brauche ja einen Nachweis, wann das Studium beginnt. Und den kann ich nicht haben, weil das eine private Hochschule ist und ich nicht weiß, wann ich das Studium angeben soll.

Wo muss ich das denn eintragen? Bei der AA? Sorry aber ich habe leider niemanden, der wirklich Ahnung davon hat und auch keine Erwachsenen Freunde, die überhaupt Ahnung hätten können.
Danke für deine Antwort.

Kommentar von Blindi56 ,

Dein Kindergeldantrag läuft ja zum 31. 7. aus. Dann musst Du einen neuen ausfüllen. In "Anlage Kind" gibt es die Möglichkeit, das einzutragen. Wird sich in Hochschulaausbildung befinden...Voraussichtlicher Studienbeginn am...

Einen Nachweis bekommst Du eh erst, wenn Du das Studium begonnen hast. Solltest du das Studium dann nicht antreten, müsstest du ggf. das gezahlte Kindergeld zurückzahlen.

Meine Tochter hat als Überbrückungszeit so mal fast 1 Jahr zugestanden bekommen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community