Frage von Bradman1111, 47

Ausbildungsstelle verloren, weil die Eltern den Ausbildungsvertrag nicht unterschreiben wollten. Was kann man nachträglich machen?

Hallo zusammen, ich habe folgende Frage. Ich habe noch kurzfristig mit viel Glück einen Ausbildungsplatz erhalten und wollte die Chance auch war nehmen. Meine Eltern haben das anders gesehen und haben sich geweigert den Vertrag zu unterschreiben (ich bin erst 17 Jahre alt gewesen). Ich wusste zu dem Zeitpunkt nicht das man es auch über das Jugendamt regeln kann und habe der Firma abgesagt und den Platz verloren. Daher wollte ich mal hier nachfragen, ob ich jetzt was gegen meine Eltern machen kann, weil ich jetzt wieder ein Jahr wegschmeiße. Freue mich auf Antworten :)

Antwort
von SLS197, 21

Spinnen die? Wie schwer ist es heutzutage Arbeit zu finden, und die erlauben es nicht? Die sollen froh und stolz sein dass ihr Kind arbeiten gehen will. Kann ich echt nicht verstehen warum sie nicht unterschreiben wollen 


Wenn deine Eltern grundlos dagegen sind, muss da was gemacht werden. Vielleicht kann das Jugendamt helfen. Du kannst die Unterschrift vielleicht einklagen indem du vors Vormundschaftsgericht gehst, aber das muss das Jugendamt regeln also geh mal da hin 

Du willst ja auch nicht ein Jahr rumsitzen ist ja auch schlecht wegen Lebenslauf und so. Willst ja irgendwas arbeiten oder wenigstens Ferienjobs machen...wenn sie das auch nicht unterschreiben? Ziemlich schlecht dann

Antwort
von Teodd, 30

Was fürn Ausbildung war das, damit deine Eltern weigerten, es zu unterschreiben? Ich glaube, du wirst bald 18, also es besteht kein Sinn Eltern zu klagen. Das ist Schaden für Familie. Das ist wie sich selbst schlagen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community