Frage von Ichliebedich180, 76

Ausbildungsstart friseur früh?

Hallo Leute brauche dringend eure Hilfe.Ich hatte eine Woche Ein praltikum beim friseur und es hat mir gefallen und der Betrieb meinte ich kann dort meine Ausbildung machen,haben denn Vertrag unterschrieben Und die Chefin meinte ich kann ab 2.05 dort anfangen Aber wieso so früh geht das denn überhaupt habe angst das sie mich als billige Hilfe einstellen..Bitte um Antwort.

Antwort
von Clipmaus, 25

Hallo,

herzlichen Glückwunsch ! Wenn ein frühzeitiger Termin nicht möglich wäre, hätte man ihn nicht angeboten !

In der Regel wird der Vertrag nach Unterzeichnung bei der zuständigen Handwerkskammer / Innung eingereicht. Dort wird er gelistet und idas ist auch zu deiner Sicherheit., denn nicht alle Betriebe dürfen ohne Weiteres einfach so ausbilden!

Heutzutage läuft die Ausbildung der Friseure ja anders ab ! Man macht in der Regel eine modulare 2 jährige Ausbildung! Das heisst , dass Wissen wird in den 2 Jahren kompremierter vermittelt!

Du bist auch wenn Du schon volljährig bist , zum Besuch des Berufsschulunterrichtes verpflichtet! Für den Besuch der Berufsschule muß dich der Betrieb freistellen!

Auch zu überbetrieblichen Unterweisungen musst Du vom Betrieb freigestellt werden! Diese Unterweisungen sind fachbezogen und finden entweder in der Berufsschule oder in einem Berufsbildungszentrum statt!

Die meisten Betriebe bieten auach innerbetriebliche Fortbildungsmaßnahmen an , an denen Du teilnehmen mußt!

Diese Fortbildungen finden in der Regel nach der Arbeitszeit statt!

Je engagierter und motivierter Du in den Beruf startest , umso mehr lernst Du ! Kannst bei guten Leistungen sogar deine Ausbildungsdauer verkürtzen oder früher zu Prüfungen zugelassen werden !

Wenn Du noch Fragen hast , wendest Du dich an die zuständige Handwerkskammer / Innung , für Friseure ! Dort kannst Du dich immer kostenfrei beraten lassen ! Die Handwerkskammer ist auch dein Ansprechpartner , wenn man sich nicht an die Rahmenbedingungen des Ausbildungsvertrages hält

Bedenke, "Lehrjahre sind auch Heutzutage noch keine Herrenjahre " ! Was aber nicht heißt , daß Du alle Dir übertragenen Arbeiten auszuführen hast !

Alles Weitere dazu , erfährst Du durch die Handwerkskammer / Innung und steht in der Regel auch in deinem Vertrag!

Warum dein Start so früh anfängt? Das ist von Betrieb zu Betrieb unterschiedlich und Du hast einen vorgegebenen Ausbildungszetraum ! Wenn deine Ausbildung im Mai 1016 beginnt , endet sie in der Regel nach 2 Jahren , also im Mai 2018!

GLG und einen guten Start in den Tag und in dein Ausbildungsleben !

Ich hoffe , ich konnte Dir helfen ?

Liebe Grüße, clipmaus :-))




Antwort
von lucinda333, 9

Jetzt mal ganz ehrlich. Willst Du wirklich da anfangen? Was meinst Du, was passiert, wenn Du herausfindest, dass der Ausbildungsvertrag zwar rechtlich ok ist, aber Du aufgrund der Berufsschule Deine Prüfung sowieso erst zum gleichen Zeitpunkt machen kannst, als wenn Du zum Beginn des neuen Berufsschuljahres angefangen hättest? Willst Du Deiner Chefin dann sagen, "Hör mal, ich fang aber erst zum 1. August an. Weil vorher bin ich hier ja nur die billige Hilfskraft." ?
Nach so einer Aktion wage ich zu bezweifeln, dass Deine Ausbildung die Probezeit übersteht. Wahrscheinlich würde Deine Chefin dann sagen, "Danke, dann nehme ich jemand anderen."
Wenn Dir der Beruf Spaß macht, und der Betrieb gut ist, nimm die Zeit bis zum ersten August als gute Einarbeitungszeit. Wenn Du nicht sofort in der Berufsschule einsteigen kannst, bist Du den Anderen aus Deinem Ausbildungsjahrgang zum August auf jeden Fall ein gutes Stück voraus.
Ansonsten such Dir am besten gleich eine andere Ausbildungsstelle, denn bei diesen Startvoraussetzungen, steht es wirklich zu bezweifeln, dass das die ganze Ausbildung lang gut geht.

Antwort
von M1603, 29

Aber wieso so früh geht das denn überhaupt habe angst das sie mich als billige Hilfe einstellen.

Ihr immer mit eurem 'Ich habe Angst eine billige Hilfe zu sein'. Du meinst wohl auch, dass man dich nach zwei Tagen direkt die aufwendigen Hochzeitsfrisuren erstellen laesst.

Freu dich doch, dass du so frueh bereits anfangen kannst. Dann musst du nicht noch Wochen mit seelisch vorbereiten verbringen.

Und wenn du dir wegen irgendwas unsicher bist: vernuenftige Kommunikation ist das A und O. Und zwar nicht mit gutefrage.net, sondern mit der Chefin und den Arbeitskollegen im persoenlichen Gespraech von Angesicht zu Angesicht. So koenntest du die Chefin beispielsweise fragen, warum ihr Betrieb so einen fruehen Ausbildungsstart hat.

Antwort
von Margita1881, 39

Aber wieso so früh

welcher Termin wäre Dir lieber?

habe angst das sie mich als billige Hilfe einstellen

das könnte Dir in jeder anderen Branche/Beruf auch passieren; Lehrjahre sind keine Herrenjahre

Kommentar von Ichliebedich180 ,

Ich meinte damit das der ausbildungsstart ja normalerweise viel später ist?

Antwort
von Rheinflip, 21

Was steht im Vertrag?  Welcher Beginn,  welche Dauer,  welche IHK?  Wann ist die AbschlussPrüfung geplant.? Der Beginn ist tatsächlich ungewöhnlich.  

Kommentar von Rheinflip ,

Ich würde mit dem unterschriebenen Vertrag einmal zur Ausbildungsberatung der IHK oder Handerkskammer gehen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten