Frage von xRamilein, 24

Ausbildungsrichtung?

Hey Leute,

und zwar stehe ich so wie jeder andere auch vor der Frage was machen nach der Schule? Ich habe mich schon oft im Internet und auf Messen informiert bin mir aber dennoch unsicher, was für mich das richtige ist.

Kurz zu meiner Person, was mir gefallen würde, ich mag es am PC zu arbeiten aber nicht durch gehend, die Ausbildung bzw. der Beruf soll Abwechslung haben und es sollten auch Aufstiegsmöglickeiten gegeben sein. Vom Gehalt her sollte es auch nicht wenig sein aber zumindest so das es zum Leben reicht. Ich interessiere mich für PC's und Programieren bin darin aber irgendwie nicht so gut und bin mir daher unsicher ob ich in diese Richtung etwas machen könnte andererseits gefällt es mir auch wenn ich irgendwelche Sachen plannen kann, z.B. mussten wir in der Schule für so eine Vernisage ein Buffet planen was mir auch super gelungen ist oder was wir auch machen mussten, war einen Film über ein Buch zu produzieren, da habe ich dann mit einer Freundin den kompletten Ablauf organisiert und geschaut wer welche Rolle gut spielen kann und der Film kam auch klasse an.

Nun zu meinen Abschlüssen. Momentan hab ich den ganz normalen Hauptschulabschluss + Quali, dann hab ich noch den Mittleren Bildungsabschluss also die M-Klasse und jetzt bin ich dabei mein Fachabi im Wirtschafstzweig zu absolvieren.

Ich weiß echt nicht weiter.. vill könntet ihr mir ja aus Erfahrungen heraus sagen was interessant für mich wäre und was nicht.

Grüße, xRamilein

Antwort
von TezZY1202, 15

Ich würde dir die Ausbildung zum Kaufmann im groß- und Außenhandel empfehlen.

Ich absolviere sie zur zeit selber und komme jetzt ins zweite Lehrjahr und muss sagen es ist genau das was ich erwartet habe. Ich arbeite am Computer aber eben nicht durchgängig 8 stunden zudem hast du gute Aufstieg  chancen das Gehalt ist in der Regel auch nicht zu verachten und andauernde Abwechslung ist ebenfalls dabei.

Antwort
von Wischkraft1, 12

ein Buffet planen

zeugt von Freude am Organisieren und bist anscheinend sogar erfolgreich darin. Da dir aber die Motivation fehlt, du unschlüsslig bist dich einzubringen in irgendwas, würde ich dir empfehlen, einfach mal das so ziemlich erstbeste Ding zu machen. So ein Sprung ins kalte Wasser. Du siehst dann, was du auf gar keinen Fall machen willst oder besser, was du eventuell du dir noch vorstellen könntest.

Die Lösung heisst MACHEN.

Einfach mal eine Gelegenheit am Schopf packen. Du wirst dann sehr schnell sehen, was für Möglichkeiten sich daraus ergeben.

Sie kennen die Antwort?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten