Frage von Lucaderfragende, 41

Ausbildungsplatz finden während man in der Berufsschule ist. Ist das so möglich?

Guten Tag/Abend!

Diese Frage stelle ich mir schon seit fast einer Stunde.

Nehmen wir mal an ich wäre auf einer Berufsschule, habe aber keinen Ausbildungsplatz. Was aber, wenn ich während der Zeit in der Berufsschule einen Ausbildungsplatz finde. Ist das so möglich, oder muss ich bis zum Ende der Berufsschulzeit warten, bis ich eine Ausbildung anfangen kann.

Ich habe im Internet recherchiert, aber nichts konnte meine Frage beantworten.

Nach den Sommerferien gehe ich in die neunte Klasse, aber meiner Meinung nach schadet es nicht, bei solchen Sachen lieber zu früh nachzufragen als zu spät :)

Wohne übrigens in Rheinland-Pfalz, falls das was zur Sache tut.

Ich hoffe, ihr versteht meine Frage. Ich bedanke mich schon mal im Voraus :)

Antwort
von Volkerfant, 13

Manchmal findet man kurzfristig noch einen Ausbildungsplatz, das war bei meiner Tochter auch so. Und zwar hat sie sich bei einer großen, weltweit bekannten Firma blind beworben und eigentlich gar nich gehofft, dass sie da rein kommt.

Aufgrund dass da 2 Leute ihre Bewerbungen wieder zurückgezogen haben, ist sie ganz kurzfristig nachgerückt, obwohl sie die Fahrkarte und die Anmeldung zu einer Berufsschule schon hatte. Dies konnte man in den Ferien jedoch alles wieder rückgängig machen.

Antwort
von amike, 19

Du findest einen Ausbildungsplatz und dein Arbeitgeber meldet dich auf der zuständigen Berufsschule an - so geht das!

Zu viel Sorgen machen kann schon schaden - überlege dir lieber was für einen Ausbildungsplatz du haben willst, was dich interessieren könnte und wo du vorher schon ein Berufspraktikum machen willst.

Kommentar von Lucaderfragende ,

Soweit ich weiß gibt es ja die Berufsschulpflicht. Ich muss die Schule also auch ohne Ausbildungsplatz besuchen. An sich ist das nicht schlimm, ich kann dort meine Noten verbessern. Aber du hast Recht. Ich sollte mir erst überlegen, was ich machen möchte, anstatt mir irgendwelche worst case Szenarios auszudenken.

Antwort
von herakles3000, 22

Wen du meinst das du in einem berufsvorbereitendes Jahr bist dann ist es so das die schule dich freistellen mus wen du einen Vorstellungstermin hast und Dan ist diese Sache beendet sobald du einen Ausbildung anfängst. Auch wen du noch keine 18 bist.

2 Wen du eine Ausbildung hast gehst du natürlich auch zur Berufsschule aber nicht vorher in den betrieb aber es kann mal vorkommen das du nach weniger als 6 Schulstunden noch in den betrieb must.

Antwort
von jas1245, 16

wenn du zur Berufsschue gehst ist es eigl so das du schon einen Ausbildungsplatz haben musst und du es dann im Blocksystem  also 2 Tage berufsschule 3 Tage im Betrieb lernst. Es gibt auch vollzeit ausbildungen wie zb assistent für fremdsprachen oder ähnliches, sowie fachoberschule etc. 

Kommentar von Lucaderfragende ,

Das weiß ich mit dem Blocksystem, aber soweit ich weiß herrscht Berufsschulpflicht. Ich muss die Berufsschule auch besuchen wenn ich keinen Ausbildungsplatz habe. Dort ist dann ganz normaler Unterricht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community