Frage von sanyleclerc, 40

Ausbildungsplatz doch Fachhochschulreife nicht erreicht?

Ich hab ne kurze Frage . Ich habe einen Ausbildungsplatz bekommen . Jedoch schaffe ich die Fachhochschulreife nicht . Möchte es auch nicht wiederholen . Da ich die 7te klasse damals wiedererholt habe und ich jetzt am 1.7 zurück nach Berlin zurückziehe und dann am 1.9 meine Ausbildung anfange . Wie soll ich jedoch meinem Arbeitgeber es Beichten , dass ich mein Fachabi nicht schaffe . Ich meinte beim Vorstellungsgespräch, dass ich die Fachhochschulreife voraussichtlich dieses Jahr abschließe . Und nun?  

Antwort
von dieSammmlerin, 9

Du musst es sagen und begründen.
Du hast bestimmt davor den Mittleren Bildungsabschluss gemacht (auf einer Realschule z.B) oder?

Wenn ja, dann ist das gut, weil vielleicht kann dein Ausbilder ein Auge zudrücken weil ihm vllt eher wichtig ist, dass du überhaupt einen Schulabschluss nachweisen kannst.

Für die meisten Berufsausbildungen ist nämlich gesetzlich kein bestimmter Schulabschluss festgelegt.
Es muss also nicht unbedingt sein, dass du keine Chance mehr hast deine Ausbildung anzufangen.

Viel Glück
Lg :)

Antwort
von Angelstar19, 7

Mach dir nicht so viele gedanken, es reicht ein Realschulabschluss, er kann dich jetzt nicht deswegen kündigen. natürlich ist es blöd weil die vielleicht denken du schaffs dein fachabi, aber mach dir nicht so viele gedanken und sag einfach das du es nicht geschafft hast.

lg und viel glück

Antwort
von Gestiefelte, 19

Nun sagst du, dass es nicht geklappt hat, wo ist das Problem? Brauchst du die zwingend?

Antwort
von Mirse87, 21

Beichten. Gibts keinen Weg dran vorbei.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community