Frage von yavuz2, 47

Ausbildung=sichere Arbeiststelle?

Wenn man sich für eine ausbildungsstelle bewirbt , angenommen wird und sie erfolgreich absolviert hat man die stelle gleich als job.Also kann man dann nach den 3 jahren dort ohne bewerbung direkt nach der ausbildung arbeiten

Antwort
von DerHans, 17

Davon kannst du nicht unbedingt ausgehen. es bilden ja nicht alle Firmen für ihren eigenen Nachwuchsbedarf aus.

Häufig wird auch ganz bewusst so ausgebildet, dass während der Lehrzeit die Arbeitskraft schon voll eingeplant ist. Das ist natürlich billiger als voll ausgebildete Leute zu beschäftigen.

Antwort
von Jessii1606, 11

Das kommt darauf an. Die meisten Betriebe machen sich natürlich die Mühe Jemand auszubilden um diesen Azubi auch übernehmen zu können.
Der Betrieb muss natürlich mit dir zufrieden sein und du musst dich wohl fühlen.

Hierzu gibt es meist ein Gespräch Ende des 2. / Anfang des 3. Lehrjahres um dies zu klären. Falls der Betrieb dich nicht übernimmt, hast du dann noch genug Zeit dich auf eine andere Stelle zu bewerben.

Antwort
von BlackRose10897, 25

Naja, entweder man übernimmt Dich oder eben nicht. Die meisten Ausbildungsbetriebe übernehmen i.d.R. aber (bei dementsprechender Leistung)

Bei uns in der Klasse wurden alle bis auf ein Schüler von den Betrieben/Agenturen übernommen. 

Antwort
von floko93, 27

Die Ausbildung ist keine Garantie auf einen festen Job. Aber i.d.R versuchen die Unternehmen ihre Azubis auch zu übernehmen, da sie ja schließlich nicht wollen, dass 3 Jahre Investition in die Person umsonst war.

Es ist aber von Unternehmen zu Unternehmen unterschiedlich.

Antwort
von manina206, 25

Hängt von deinen allgemeinen Leistungen im Betrieb ab. Und ob der Betrieb den/die Auszubildende/n übernehmen kann. Man wird nicht immer übernommen und es ist auch keine Pflicht übernommen zu werden. 

Antwort
von henzy71, 11

So kann es laufen, aber leider ist es nicht überall so. Es gibt Ausbildungsstellen, wo der Betrieb dem Azubi von Vornherein klarmacht: "Ausbildung kannst du hier machen, aber danach werden wir dich auf gar keinen Fall übernehmen". Wenn man sich da nicht äußert kannst du direkt danach fragen: "Hören Sie..... wenn ich jetzt bei Ihnen eine Ausbildung anfange und vorausgesetzt, das klappt alles so wie ich mir das vorstelle, dann habe ich in 3 Jahren meine Lehre bei Ihnen erfolgreich abgeschlossen und bin dann Geselle..... Bestünde da eine Möglichkeit zur Übernahme?" und dann hörst du gut zu, was dir gesagt wird.

Gruß

Henzy

Antwort
von WhoozzleBoo, 8

Eine Ausbildung endet mit dem Bestehen der Abschlussprüfung. Damit endet dein Vertrag und du hast keinen Anspruch, weiter dort beschäftigt zu werden. Die meisten Firmen werden sich darum bemühen dich behalten zu können, wenn du dich gut angestellt hast, aber das ist natürlich keine Garantie. Viele müssen sich nach der Ausbildung auch einen neuen Job suchen, weil sie nicht übernommen wurden.

Antwort
von Sanja2, 16

an manchen Stellen ist das möglich, an anderen nicht. Wenn du gute Arbeit leistest und ein Arbeitsplatz frei ist wird man dich selbstverständlich übernehmen, wenn nicht, dann musst du einen Job suchen. Mit dem Ende der Ausbildung endet auch die vertragliche Pflicht des Arbeitsgebers, man ist nicht automatisch einfach in ein Arbeitsverhältnis übernommen.

Antwort
von herakles3000, 2

Nein  das kommt immer auf den Einzelfall vor ort an und ob dein chef noch eine Fachkraft braucht..zb weile s eine kleine Firma ist .

Antwort
von UweKeim, 14

Nein, es kommt ganz drauf an ob sie dich übernehmen oder nicht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten