Frage von erdbeerkuchen61, 31

Ausbildungsbetrieb wechseln-sinnvoll?

Hallo zusammen,

vorab könnt ihr euch vielleicht meine vorherige Frage durchlesen (dann wird es vielleicht verständlicher). Also ich überlege jetzt schon die ganze Zeit was ich machen soll, da ich so mich in der jetzigen Firma sehr unwohl fühle. Ich dachte an Betrieb wechseln, weil in meiner alten Firma war alles super. Seit ich hier bin, bin ich extrem unzufrieden und zähle wirklich die Minuten bis ich nach Hause gehen kann. Zusätzlich kommt immer eine 1,5 stündige Fahrt (quasi 3 Stunden am Tag). Vielleicht sollte ich mich bei einem Betrieb in meiner Nähe bewerben oder was meint ihr? Einerseits denke ich mir: "Du bist im 2. Jahr halte durch", aber andererseits "Diese weiteren 1,5 Jahre halte ich nicht mehr aus". Ich gehe zwar morgen zu meiner Hausärztin, aber ich fühle mich auch irgendwie schuldig, dass ich jetzt nicht da bin und je nach der "Diagnose" evtl. auch vielleicht 1-2 Wochen nicht da sein werde, da ich stellvertretend die Aufgaben einer Kollegin übernehmen soll bzw. habe. Mein Ausbilder hat heute auch gesagt, dass er und noch ein paar Mitarbeiter denken, dass mir Motivation fehlt - was ich in der anderen Firma nie gesagt bekommen habe (eigentlich sogar immer das Gegenteil). Auch das bringt mich zum Nachdenken, da ich eigentlich offen bin und in der alten Firma mir alles Spaß gemacht hat - was hier halt nicht der Fall ist. Ich erledige zwar meine Aufgaben und mache minimal Fehler, aber anscheinend habe ich den Eindruck erweckt, dass ich keine Lust hätte. Während dem Gespräch kamen mir auch die Tränen, weil ich einfach nicht offen und ehrlich sagen konnte, dass ich mich sehr unwohl fühle. Ich habe einfach freundlich und nett immer "ja" "stimmt" "sie haben recht" gesagt, weil ich einfach sonst nicht rausbekommen habe. Man hat ihm auch angesehen (bzw. rausgehört), dass er nicht so begeistert war, dass ich letzte Woche und vor vorletzte Woche krankgeschrieben war (es war also eine Woche dazwischen). Ich weiß wirklich nicht was ich machen oder wie ich vorgehen soll. Zum Arzt gehen -ja ok mache ich auch morgen, aber dieses belastende Gefühl und die Worte von heute bringen den Gedanken auf morgen doch nicht zum Arzt zu gehen. Aber dann wiederum denke ich mir: "Wenn ich jetzt nicht gehe was passiert dann, so kann es nicht weiter gehen". Entschuldigt bitte für den langen Text, aber ich kann es wirklich niemandem so erzählen. Vielen Dank schon im Voraus

Antwort
von Paladinbohne, 16

Versuch einfach dich zu bewerben und gut ist. So wirst du die Ausbildung vllt. nicht mit so viel Erfolg schaffen, wie in einem Betrieb in dem du glücklich bist oder wie dir gerne lieber wäre.

Antwort
von Everklever, 14

Mein Ausbilder hat heute auch gesagt, dass er und noch ein paar Mitarbeiter denken, dass mir Motivation fehlt

Das dürfte stimmen. Etwas Anderes kann ich zumindest deinen Ausführungen nicht entnehmen.

Glaubst du vielleicht, das Leben sei ein Ponyhof mit täglichem Wunschkonzert? Was meinst du, wie lange sich der Ausbildungsbetrieb das noch anschaut?

Ich sehe da nur 3 Möglichkeiten:

  • Du reißt dich endlich mal am Riemen, legst einen ordentlichen Zahn zu und hörst mit dem "In-meiner-alten-Firma-Gejammere auf.
  • Du weinst dich bei Mama aus, lässt dich bis 25 zu Hause durchfüttern und steigst dann auf Hartz 4 um
  • Du suchst einen Therapeuten auf. In der Hoffnung, dass der dich wieder auf´s Gleis bringt
Kommentar von erdbeerkuchen61 ,

Dass das Leben kein Ponyhof ist, ist mir bewusst. Dafür habe ich auch zu viel in meinem Leben durchmachen müssen. Ich glaube du hast ein falsches Erscheinungsbild von mir. Ich bin überhaupt nicht verwöhnt oder jemand der immer nur jammert. Ich schätze alles wert und bin mir auch im Klaren, dass man nichts im Leben bekommt, wenn man dafür nichts macht. Aber ich bin eben an einem Punkt angelangt, an dem es nicht mehr weitergeht. Deine Ausdrucksweise ist leider sehr "hart" und bringt mich auch nicht weiter. Trotzdem danke für deine Antwort.

Kommentar von herakles3000 ,

Tut mir leid aber  den betrieb zu wechseln hat nur einen Sinn wen es dafür gründe gibt aber kein Spaß ist keiner außerdem woher sollst du wissen das es nicht genau so ist wen es ein betrieb in deiner nähe wäre.Vielteich hast aber auch nur ein tief.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community