Frage von Claudia034, 54

Ausbildungsabbruch, ist das wirklich ein grund dafür oder einfach zähne zusammen beissen und durch?

Hi, ich bin 16 Jahre alt und habe letztes Jahr im Juli meine Ausbildung angefangen und ich arbeitet auf dem bau. Mein Problem ist das ich nicht weiß ob ich die Ausbildung abbrechen sollte oder nicht, meine Eltern meinen ich sollte die zähne zusammen beißen und weiter machen. Um auf den Punkt zu kommen seit einigen Wochen werde ich dauerhaft beleidigt, nicht nur die normalen/lustig gemeinten Beleidigungen sondern etwas härtere wo mit nicht jeder umgehen kann. Ich für meinen Teil kann damit nicht um gehen, (das liegt daran das ich anfang der 6s ten Klasse heftig gemobbt wurde und eine naja leichte "deprission" hatte und mein selbstbewusst sein ziemlich darunter gelitten hat.) Und mein Ausbilder sagt mir auch die ganze zeit das ich nichts könnte, und wie schlecht ich sei und alles. Und ich finde das langsam nicht mehr lustig. Ich bin deswegen schon zum Chef gegangen und er meinte nur die schlechte laune legt sich wieder und er sei ganz lieb. Das Problem ist vor dem Chef ist er ein Engel und mit den Auszubildenden geht er halt um wie dreck. Ich will die Ausbildung beenden und meine Eltern meinen das wird wieder und ich soll die zähne zusammen beissen. Ich weiß einfach nicht weiter, was ich machen soll. Ob ich mir das jetzt 3 Jahre antun soll und meine Ausbildung einfach knallhart durch ziehen soll oder ob ich mir einfach einen anderen Ausbildungsplatz suchen soll oder eine ganz andere Ausbildung, wäre nett wenn ihr mir mal einen rat geben könntet. Ob ich einfach auf mein herz hören soll und die Ausbildung abbrechen soll oder nicht. Lg. Claudia

Antwort
von aquax052, 28

Was machst du denn genau für eine Ausbildung ?

Kommentar von Claudia034 ,

Dachdecker.

Kommentar von aquax052 ,

Naja ich arbeite auch auf dem Bau und kann bestätigen dass es tatsächlich kein Spaziergang ist. Ich würde, wenn du dich noch am Anfang gar Ausbildung befindest, die Ausbildung abbrechen. Es lohnt sich nicht. Und zusätzlich würde ich das nicht - verzeih mir - als Frauenberuf einschätzen.

Kommentar von Claudia034 ,

Ich weiß das es kein Frauen Beruf ist, das war mir von vornerein klar. Ich habe mit vielen aus meiner Klasse geredet, wie mit denen so umgegangen wird und geredet wird und die haben mir halt erzählt das es das komplette Gegenteil ist, wie mit mir umgegangen wird, klar ich bin eine Frau und auf dem Bau herrscht sowieso ein andere wind aber das war der grund warum ich einen Männer Beruf gewählt habe, weil ich auf den Zickenkrieg kein Bock mehr hatte!! Danke für eine ernsthaft Antwort!! Lg.

Kommentar von aquax052 ,

Es bleibt einzig und alleine deine Entscheidung, das ist kein Frage ! Und wenn es der Beruf ist den du dir vorgestellt hast, ist ja auch alles gut. Nur gegen die Schikane würde ich hart durchgreifen ! Notfalls kannst du auch den Betrieb wechseln, und in einem anderen da weitermachen wo du aufgehört hast. Das hat z.B. einer aus meiner Klasse gemacht.
Auf jedenfall wünsche ich dir nur das beste !

LG aquax052

Kommentar von Claudia034 ,

Ich will auf jeden Fall den Beruf weiter ausüben, nicht nur weil ich später eine Firma aus der Verwandtschaft übernehmen kann sondern auch weil der Beruf spaß macht. Danke für die Hilfe. Ich denke über einen Wechsel nach. Vielen Dank, gleichfalls. Lg

Kommentar von aquax052 ,

Gerne keine Ursache :-)

Antwort
von hawara1995, 31

Zähne zusammenbeißen! Nur die harten kommen durch, es lohnt sich!

Antwort
von eltenjohn, 23

lass dir nix gefallen, und immer laut Kakao schreien, wenn was ist

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten