Frage von NoNameYozgate, 18

Ausbildungs Beruf nichts für mich was tun?

Also zur meiner Fragestellung.. ich besitze einen Hauptschulabschluss mit einem Schnitt von 2.0. Ich War nach meiner Hauptschul Zeit auf einer wirtschaftsschule um meine mittlere reife zu erlangen nach 1.5 Jahren habe icj meine Schule abgebrochen weil ich Geld verdienen wollte. Ich bin jetzt 21 und im 2 ten Lehrjahr als Einzelhandelskaufmann und muss dazu sagen das ich vollkommen unzufrieden bin. Ich habe das Gefühl das es eine schlechte Entscheidung War meine Schule abzubrechen um diese Ausbildung anzufangen. Ich War im 1ten Jahr meiner Lehre bei der Shell habe dann aber aufgehört dort ubd bin nun in einer staatlichen Einrichtung wo ich Wie ein zurückgebliebener Mensch behandelt werde und bekomme füt vollzeit Arbeit -10 stunden Schule die Woche 212 Euro im Monat ich komme damit nicht klar. Jetzt hab icj vor meine Lehre abzubrechen iwo ein Teilzeit Job zu finden und meine mittlere reife und dann mein Abi nachzuholen fühle mich aber iwie zu alt dafür :( habt ihr tipps oder Vorschläge für mich ? Was haltet ihr davon

Antwort
von eggestriepe, 13

Einzelhandelskaufmann ist ein sehr guter Grundstock für eine weitere Lebensplanung. Nicht immer wieder Neuanfänge, sondern besser einen Weg konsequent durchziehen.

Antwort
von KeinName2606, 18

Mach die Lehre fertig, damit du wenigstens irgendwas im Leben beendest. Abi und studieren ist sowieso nichts für dich.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community