Frage von gissyfidel, 62

Ausbildung zur Justizfachangestellen, Auswahlverfahren, Noten?

Guten Tag Liebe Community, im Moment bin ich in der elften Klasse der Fachoberschule und mache mein einjähriges Praktikum in diesem Rahmen in einer Rechtsanwaltskanzlei. Ich finde es da sehr interessant aber dennoch interessieren mich die Gerichtlichen Verfahren mehr, sodass ich nach dem erlangen der Fachhochschulreife an einer Ausbildung zur Justizfachangestellten interessiert bin. Hat jemand Erfahrungen? Meinen Realschulabschluss habe ich mit einem Gesamtdurchschnitt von 2,5 gemacht und in den Haupfächern hatte ich in Mathe: 3, Deutsch: 2 und Englisch: 2. Wenn mein Schnitt dann so bleibt wie Hoch ist die Chance auf einen Ausbildungsplatz zur Justizfachangestellten? Für die Ausbildung würde ich auch wegziehen, hat man dann weniger Chancen als jemand der eventuell schon dort in Nähe wohnt einen Ausbildungsplatz zu bekommen? Mich würde es auch sehr interessieren wie ein Vorstellungsgespräch zu so einer Ausbildung abläuft und was einem für Fragen gestellt werden. Ich wohne in Hessen und würde auch nach NRW ziehen um dort meine Ausbildung anzufangen. Ich würde mich sehr über Antworten freuen und wünsche jedem der das hier noch liest einen schönen Tag :)

Antwort
von DerHans, 59

Wenn du flexibel bist und für einen Ausbildungsplatz bereit bist umzuziehen, ist das IMMER günstiger in einer Bewerbung.

Das solltest du ruhig in der Bewerbung auch deutlich machen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community