Ist die Zukunft für ausgebildete Immobilienkauffrauen unsicher?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hat deine Lehrerin das auch begründet? Vorsichtig ausgedrückt, würde ich dies nämlich als groben Unsinn bezeichnen.

Der Beruf des Immobilienkaufmanns/-Frau ist einer der sichersten Jobs, die man überhaupt ausüben kann.

Egal, wie die wirtschaftliche Lage ist, Wohnungen werden immer benötigt. Es kann zwar sein, dass sich - je nach wirtschaftlicher Lage - die Nachfrage von Luxuswohnungen zu den Sozialwohnungen verschiebt, was aber nichts daran ändert, dass auch in Zukunft (fast) jeder Bürger eine Wohnung haben wird.

Es ist nur die Frage, ob der Immobilienmakler eine sichere Zukunft hat. Letztendlich bietet die Immobilienbranche aber eine große Vielfalt von Tätigkeiten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Häuser und Wohnungen werden natürlich auch in Zukunft  verkauft und vermietet werden.

Nur wer glaubt, ohne irgendwelche Vorkenntnisse, den schnellen EURO "machen zu können" wird sich umstellen müssen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LittleEistee
23.12.2015, 14:35

was für vorkenntnisse genau

0

Huhu,

mhm hat deine Lehrerin mal begründet, wie sie auf diese Aussage kommt? Ich schließe mich meinen Vorrednern an, dass wahrscheinlich auch noch in 10 bis 20 Jahren Häuser und Wohnungen gekauft und verkauft werden sollen - und dafür braucht es qualifiziertes Fachpersonal. Ich sehe von der Seite aus keine ernsthafte Begründung, wieso du den Beruf nicht erlernen solltest.

Bei der Auswahl des Arbeitgebers solltest du nur darauf achten, dass es sich um ein renommiertes Unternehmen handelt, bei dem du vielleicht auch verschiedene Stellen durchlaufen kannst. Eine Freundin hat beispielsweise nach ihrer Ausbildung bei http://karriere.century21.de/ angefangen und ist dort happy. Natürlich kannst du auch bei Einzelunternehmern lernen/ anfangen, aber dadurch bist du deutlich unflexibler.

Ich drück dir die Daumen, dass sich deine Wünsche alle erfüllen :)

*winke*

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gute Leute werden immer gesucht, egal in welcher Branche. Aus Sicht einer verbeamteten Lehrerin ist alles andere natürlich unsicher.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das sagt sie mit sicherheit deswegen, weil das Grundgehalt sehr niedrig ist, und man sich mit der Provision üfr die Verkauften Immobilien das Gehalt aufstocken muss

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ChristianLE
23.12.2015, 14:38

...wenn Du wüsstest, was man mit der bloßen Verwaltung (egal ob kaufmännisch oder/und technischen) von Immobilien verdienen kann. Für einen kaufmännischen Ausbildungsberuf werden in der Immobilienbranche teilweise fürstliche Löhne gezahlt.

0