Frage von hotchocolate001,

Ausbildung zur Heilerziehungspflegerin-Umschulung oder Verkürzung möglich?

Hallo zusammen, ich möchte gerne eine Ausbildung/Umschulung zur Heilerzieherin oder Heilpädagogin machen. Allerdings möchte ich die Ausbildung bzw. Umschulung gerne verkürzen, da ich bereits eine med. Ausbildung + Berufserfahrung habe. Weiß jemand vielleicht, ob eine Umschulung/verkürzte Ausbildung möglich ist? Falls ja ,wo?? Muss man für die Weiterbildung als Heilpädagogin unbedingt eine Vorausbildung als Erzieherin haben?? Danke:)

Antwort von Schreiberlilli,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Eine Umschulung durch die Arbeitsagentur ist immer (oder meistens?) verkürzt, weil der Gesetzgeber möglichst wenig Unterhaltsgeld (so heißt das Geld, das man während einer Umschulung bekommt) bezahlen wollen. So kann man problemlos kaufmännische Berufe in maximal 24 Monaten erlernen und seine Prüfung vor der IHK ablegen. Diese Kurse sind auch nach dem Erwachsenenbildungssystem entsprechend gestaltet. Das weiß ich. Aber inwieweit das in Deinem Fall und Deinem auserwählten Beruf auch so ist, kann ich Dir nicht sagen. Falls es spezielle Kurse gibt, müsste es möglich sein. Falls nicht, muss man logischerweise den normalen Ablauf "absitzen". Aber ein vernünftig informierter Sachbearbeiter der Arbeitsagentur sollte hier in der Lage sein. Ansonsten muss er eben recherchieren.

Antwort von Uschi2011,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Welches Bundesland?

Infos: www.arbeitsagentur.de

Kommentar von hotchocolate001,

Danke, aber die Seite von der Argentur f.Arbeit kenne ich auch schon auswendig...:) Hamburg.

Kommentar von Uschi2011,

Warum fragst Du dann? Die Arbeitsagentur kann Dir doch viel nützlicher sein und sicher bessere Auskünfte geben, als es hier der Fall sein wird. Hamburg ist nicht mein Expertengebiet. Sorry!

Kommentar von hotchocolate001,

Das Arbeitsamt konnte mir bisher nicht weiterhelfen! Deswegen frage ich hier nach...Kann ja sein, dass hier jem.dabei ist, der seine Ausbildung verkürzen konnte....

Kommentar von Schreiberlilli,

Hilfe, was arbeiten denn da für Leute?

Antwort von snugata,

eine heilpädagogische zusatzquali ist für staatl. anerk. erzieherinnen.

der beruf der heilpädagogin ist ein dreijähriger ausbildungsberuf. wenn du den übers amt machen würdest (ich bezweifle sehr, dass die drei jahre finanzieren), musst du echt aufpassen, dass du dann die staatliche anerkennung hast.

du könntest eine verkürzung der ausbildung erst während der ausbildung anstreben. dazu brauchst du aber die besten zensuren.. und soweit ich weiß reden wir über max. ein halbes jahr

(bildung ist ländersache - ich rede über die bedingungen in sachsen)

lg :)

Kommentar von hotchocolate001,

danke, für dein schnelles kommentar... ja, leider ist die ausbildungsdauer in jedem bundesland anders.obwohl der abschluss doch überall gleich ist?! ich habe aber auch irgendwo schonmal gelesen,dass man die ausbildung zur heilerzieherin anderthalb jahre verkürzen kann, wenn man eine Ausbildung hat...weiß jem. wo das möglich ist??

Kommentar von snugata,

in dem falle solltest du den bildungsträger direkt fragen. vor allem nach den bedingungen für die verkürzung und auch nach der staatlichen anerkennung.

allerdings könnte ich mir gut vorstellen, dass es einen unterschied in der ausbildungszeit gibt, wenn du die ausbildung berufsbegleitend absolvierst. doch wie gesagt, der bildungsträger kann dir da mehr sagen (falls du schon einen haben solltest)

ein anderer ansprechpartner wäre noch die ihk - die können auch auskunft geben, wenn du keinen bildungsträger finden kannst.

der abschluss sollte zwar gleichwertig sein, aber ob er auch so behandelt wird, ist wohl eine andere frage :)

lg :)

hab mal oben noch überflogen: das arbeitsamt finanziert auf gar keinen fall eine dreijährige ausbildung (nur in ganz bestimmten ausnahmefällen).

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

  • Verdienst als Heilpädagogin Hallo! Ich finde bei google leider nicht das was ich suche und es kommen immer nur antworten als heilerziehungspfleger..das interessiert mich aber nicht ;) Ich werde bald mit meiner ausbildung fertig sein als heilpädagogin und auch in dem beruf a...

    2 Antworten
  • Tiergestützte Therapie - Berufe Hallo alle zusammen, in 2 Jahren werde ich die Schule mit dem Abitur abschließen und ich würde gerne einen Beruf zusammen mit einem Hund ausüben. Da gibt es außer Polizeihundeführer ja nur die tiergestützte Therapie, auf die ich gestoßen bin und...

    4 Antworten
  • Erst Heilerziehungspflege, dann Heilpädagogik? Wenn man sich über die Weiterbildung zur Heilpädagogin informiert, ließt man eigentlich immer, dass eine Zugangsvoraussetzung die Ausbildung zur Erzieherin oder gleichwertiges ist. Ich würde aber lieber eine Ausbildung zur Heilerziehungspflegerin ...

    1 Antwort
  • Vom Sozialassistenten zum Heilpädagogen? Hey, mein Berufswunsch ist es, Heilpädagoge zu werden. "Für die Ausbildung zur Heilpädagogin sollte man eine Fachschulausbildung, die auf einem sozialpädagogischen oder sozialpflegerischen Beruf aufbaut, vorweisen können." (http://www....

    2 Antworten
  • Heilpädagogik oder ähnliches Studium Hallo, ich bin Heilerziehungspflegerin und überlege derzeit mit welchem Studium ich mich am besten weiterbilde. Ich hatte zuerst vor die Berufsbegelitende Ausbildung zur Heilpädagogin zu machen, denke aber nun, das ich mit einem Studium besser CHa...

    2 Antworten

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten