Frage von balder96, 17

Ausbildung zum Snowboarlehrer?

Hey Leute, da ich gerade nach München gezogen bin, habe ich mir überlegt eine Ausbildung zum Snowboardlehrer zu machen, da ich seit 11 Jahren aktiv fahre, und mir damit neben dem Studium ein bisschen Geld dazu verdienen möchte. Allerdings hab ich jetzt gegooglet und festgestellt, dass das Ausbildungsverfahren in Deutschland ziemlich kompliziert bzw langwierig ist und ich da überhaupt nicht durchblicke. Es gibt da irgendwie 3/4 Stufen zu denen ich Seminare abschließen muss usw. Und was kann ich mit den einzelnen Stufen machen? in Österreich ist das ganze glaube ich deutlich einfacher, da du da einfach einen Betrag bezahlst und dann eine Woche lang die Ausbildung machst und die Lizenz bekommst. Hat da jemand Erfahrungen mit gemacht, bzw kann mir das detailierter erörtern?

Antwort
von Cardamines, 2

Erkundige dich bei den Innsbrucker Ski-Schulen. Früher wurden auch Aushilfe-Lehrer ohne Ausbildung genommen. Weiß nicht, ob das heute noch möglich ist. Mit der Anwärter-Prüfung verdient man zwar mehr, die kostet aber soweit ich mich erinnern kann auch 800€.

Die Ski-Schulen sind eh immer froh um jeden neuen Lehrer. Die sagen dir auch, welche Kurse es in Österreich gibt.

Aber von München aus würde ich das nicht machen. Du bist nach den gegebenen Stunden fix und fertig und willst dann noch zwei Stunden heim pendeln? Mir wäre es zu hart...

Antwort
von bettershred, 3

Von München aus die beste Adresse zum Thema Snowboarden+Schulungswesen ist die Snowboardschule Schneesturm in Lenggries. Die sind cool, UND haben Ahnung von den bürokratischen Anforderungen. Bevor du hier auf dieser Plattform mit geteiltem Halbwissen rumtust, nimm einfach Kontakt zu denen auf.

http://www.schneesturm-lenggries.de

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community