Frage von Staubsauer23, 37

Ausbildung zum Fachinformatiker, was kann ich erwarten?

Guten Tag,

ich bin in meiner jetzigen Ausbildung mehr als unzufrieden. Mich interessiert kaum, was wir auf der Arbeit machen und auch überhaupt nicht, was wir in der Schule durchnehmen.

Ich hätte mittlerweile großes Interesse an dem Beruf des Fachinformatikers. Ich bin vom Hobby her Gamer und beschäftige mich auch sehr gerne mit PCs. Ich würde gerne lernen, wie man PCs zusammen baut (grob kann ich das schon ein wenig und ich weiß auch welche Komponente wohin gehören und was sie für eine Arbeit verrichten). Auch würde ich mich gerne mehr mit Windows befassen.

Wäre ich da mit der Ausbildung des Fachinformatikes richtig? Macht jemand eventuell momentan diese Ausbildung und kann mir sagen, was man dort auf der Arbeit lernt/macht? Was nimmt man in den verschiedenen Schulfächern durch und in was muss man gut sein?

Ich bedanke mich im Voraus für eure Antworten!

Mit freundlichen Grüßen

Staubsauer23

Antwort
von Murdocai, 18

Moin Moin,

Ich habe vor ca. einem Monat meine Ausbildung zum Fachinformatiker Fachrichtung Systemintegration (FiSi) beendet. Zuerst musst du wissen das es noch die Fachrichtung Anwendungsentwicklung gibt, diese befasst sich allerdings mehr mit dem programmieren von Software, kleineren Programmen und einigen Programmiersprachen.
Ich werde mal aufzählen was so bei mir in der Schule dran kam: -Programmiersprachen, allerdings nur die Grundkenntnisse (Java, PHP, HTML)
-Hardware, Peripheriegeräte
-Berechnungen zu Datenübertragungen, Datenmengen, Umrechnungen von Größen
-Datenschutz, Datensicherheit
-Datenbanken
-Netzwerktechnik
-Subnetting (IP Adressen)
-RAID (0,1,5,01,10)
_______________________________________
-Marktforschung
-Kalkulationen
-Englisch
-Politik

Und wir haben wirklich viele Präsentationen gemacht. Es wurden zu jedem wichtigen Thema Gruppen gebildet, manchmal auch in Einzelarbeit, damit jeder ein Thema hatte, welches er nach Ablauf der vereinbarten Zeit in Form einer Präsentation vor der Klasse halten konnte. Das war wichtig, da die praktische Prüfung aus einer Präsentation besteht, in der du ein von dir erstelltes, eigenes Projekt vorstellst, welches du in der Firma ausgearbeitet hast.

Da ich meine Ausbildung, und auch meine jetzige Arbeit in einer Reederei gemacht habe/mache, bezieht sich mein Bereich auf die IT auf Schiffen, ich habe also sogesehen nichts mit Kunden oder ähnlichen zu tun, da wir eine feste Flotte haben und nur diese betreuen. Dazu gehören die Computer, die Netzwerke, Laptops, Antennentechnik, Drucker und Softwareprobleme.

Hoffe das gibt dir einen kleinen Einblick in den Beruf :)

Grüße,
Murdocai

Expertenantwort
von Marbuel, Community-Experte für PC, 6

Bin selbst zwar Anwendungsentwickler und als Software-Entwickler tätig, aber habe auch den Systemintegrator ein Stück weit kennengelernt. Und der wäre wohl eher was für dich. Allerdings baut man da nur selten Rechner zusammen. Das kann ohnehin jeder. Als Systemintegrator lernst du bei uns alles über komplexe Netzwerke. Du richtest sie ein und administrierst sie. Leitungen ziehen, Server zusammenbauen und in das bestehende Netz integrieren. Firewalls, Load-Balancing, Raids, Server-Cluster, VPN, Routen, Subnetting, DNS, Active Directory, OSI-Referenzmodel, Netz-Protokolle und vieles mehr wird für dich Thema sein. Du wirst außerdem Netzwerkanalysen vornehmen und Fehler beheben. Du wirst dich um Performance im Netz kümmern müssen, um Datenbankserver, ja vielleicht sogar etwas SQL und kleinere Skripte programmieren. Ausserdem nimmst du mit mir, dem Entwickler, gemeinsam Software in Betrieb. Du wirst Software-Monitoring betreiben und dich um Kundenprobleme kümmern. Es ist ein verdammt vielfältiger und je nach Firma durchaus auch komplexer Beruf.

Antwort
von Monsternuke, 17

Als Fachinformatiker baust du keine PC's zusammen. In erster Linie geht es darum, dass du z.B. Programmiersprachen lernst. Wenn du ganz gut in Mathe und Englisch bist, du gleichzeitig auch kreativ bist und über ein ausgeprägtes logisches Denkvermögen verfügst, könnte das was für dich sein. Gamer sein und PC's zusammenbauen können wird dafür nicht ausreichen. Beschäftige dich einfach mal ein wenig mit der Informatik und lerne doch mal eine Programmiersprache. Dann siehst du, ob das wirklich was für dich ist. :-)

Antwort
von xIRaiinz, 19

Es gibt den Fachinformatiker ja in zwei Richtungen... 

-Anwendungsentwickler, welcher sich mehr mit programmieren, dem technischen Hintergrund etc. beschäftigt
&
-Systemintegrator, welcher sich mehr mit der Hardware des PC's beschäftigt jedoch letztenendes nicht um das programmieren (normalerweise) herum kommt.

Du brauchst Mathematisches Verständnis und musst zusammenhänge verstehen, wichtig ist auch englisch, da 90% der Plattformen in denen man sich ordentlich informieren kann auf englisch sind. 

Es gibt noch weitere wichtige Punkte, aber dafür gibts google und co. deshalb das nur als kleine zusammenfassung :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community