Frage von Jegor, 52

Soll ich eine Ausbildung zum Fachinformatiker oder Fachabi machen?

Hallo,

ich stehe vor einer wichtigen Entscheidung. Ich möchte gerne eine Ausbildung zum Fachinformatiker für Systemintegration machen. Allerdings bin ich gerade mal 15 Jahre alt und beende im Sommer die Realschule. Ich Habe vermutlich auch einen Ausbildungsplatz, allerdings haben andere Azubis viel mehr wissen als ich, weil sie älter sind. Ich möchte ungern als einziger darstehen ohne großes Wissen.

Durch das Fachabi könnte ich mir etwas mehr in der IT beibringen und auch meine Englischkenntnisse verbessern. Und ich hätte dann vermutlich auch fast einen Führerschein way von großem Vorteil wäre.

Ich möchte aber auch gerne Geld verdienen, und eine Ausbildung beginnen. Aber das leicht fehlende Wissen fehlt mir vermutlich (Binärzahlen, Servererfahrung).

Was meint ihr ? Ausbildung oder Fachabi

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Neumaner, 52

Guten Tag,

bin etwa in der gleichen Situation wie du. Nur ebend 17 Jahre alt, Berufswunsch FiSi oder doch eher Fachabi? Bekomme ebenfalls dieses Jahr meine mittlere Reife.
Habe ebenfalls kein Vorwissen wie du. Mal ein bisschen Office Paket, HTML hier und da und die Java Basics. Ich habe mich so entschieden: Erst den FiSi, sollte ich keinen Platz finden Fachabi. 
Mach dir keine Sorgen um die nicht vorhandene Vorerfahrung. Das ist eine Ausbildung, es wäre keine Ausbildung wenn du im Vorfeld schon alles weißt. Du bekommst ja das Benötigte beigebracht, denn dafür ist eine Ausbildung da. Aber Interesse am Computer und eine gewisse Affinität sollten schon da sein!
Ich hoffe ich konnte dir ein bisschen weiterhelfen und wünsche dir viel Glück auf deinem weiteren Lebensweg.

Liebe Grüße

Antwort
von DAK94, 23

Hi Jegor, ich stand vor 6 Jahren auch an der Stelle an der du gerade stehst und ich habe mich damals für das Fachabi entschieden und danach für die Ausbildung zum Fachinformatiker Systemintegration, aus dem Grund heraus weil für mich klar war danach noch zu studieren. Im Nachhinein würde ich es genau so wieder machen, da mir das Wissen, das ich in den 2 Jahren Berufskollege Informatik (2BKI) in Kirchheim (Hallo Sindelfinger Kollege :D) erlernt habe extrem in meiner Ausbildung geholfen hat.
Eine Ausbildung ist aber auch keineswegs verkehrt und du lernst fachlich etwas dazu und vor allem das kindliche Verhalten abzulegen und professionell mit fremden Leuten umzugehen, Selbstständigkeit usw. ;-)
In 2 Jahren Vollzeitschule war es übrigens für mich auch einfacher Programmieren zu lernen, als ale 5 Wochen mal im Blockunterricht den Anschluss nicht zu verpassen. So hatte ich durch meine Vorkenntnisse immer Top Noten in der Berufsschule, das freut natürlich die Ausbilder/Firma und möglicherweise lassen die auch finanziell was springen am Ende der Ausbildung oder so ;-)
Durch die zweijährige Schule kannst du eventuell auch herausfinden, ob der Fachinformatiker Systemintegration oder Anwendungsentwickler eher etwas für dich ist. Bei mir wurde es zwar der Systemintegrator und jetzt packe ich noch ein Studium als Anwendungsentwickler oben drauf, aber vielleicht legst du dich ja früher für eine bestimmte Richtung fest.

Und jetzt noch ein Tipp zwecks Geld verdienen: Ich hoffe, dass ich hier nicht gefährliches Halbwissen zum Besten gebe, aber es gibt auch Schüler Bafög. Musst mal schauen ob das auf dich zutrifft, mich nervt es im Nachhinein, dass mir das damals niemand gesagt hat. Wenn das tatsächlich so klappt wie ich mir das ausmale, bekommst du im Monat ca. 200€ vom Staat geschenkt. Musst halt schauen ob sich das auf das eventuelle Studenten Bafög auswirken würde.

Viel Glück in deiner weiteren Laufbahn. 

Beste Grüße DAK

Antwort
von Kuehlschrank33, 34

das eine schliest das andere nicht aus, an meiner Schule gibt es das 2BKI, auf deutsch: die zweijährige schulische Ausbildung mit abschluss Staatlich geprüfter Fachinformatik Assistent mit Fachhochschulreife. oder so in etwa...

Ich weiß jetzt nicht wo du wohnst (meine Schule ist in Sindelfingen in BW) aber evtl gibt es so etwas in deiner Umgebung...

Einfach mal auf Google suchen nach einem Berufskolleg mit Fachrichtung Informatik oder so!

dann gibt es auch noch die Möglischkeit das TGI (Technisches Gymnasium mit Fachrichtung Informatik) zu machen, bei dem du ein allgemeines Abitur und dazu noch  eine Menge Informatiker wissen!

kannst du sicherlich auch über Google finden :)

Ich würde dir empfehlen die Schule weiter zu machen, am besten jetzt, solange du noch Zeit und die Unterstützung deiner Eltern hast und nicht zu spät... Geld kannst du immernoch über einen Nebenjob verdienen.

Gruß Kuehlschrank

Antwort
von hehilger, 34

Ich würde meinem Sohn immer raten so lange zur Schule zu gehen wie es möglich ist. Die Gelegenheit kommt nie wieder. Außerdem ist es in Deutschland ja so, dass man für alles uns jedes eine Qualifizierte Ausbildung benötigt, am besten Studiert, wenn man in der Hierarchie oben stehen und gutes Geld verdienen will.

Kommentar von Jegor ,

Naja, die Gelegenheit kommt schon wieder. ich könnte nach der Ausbildung noch Fach Abi oder Abi machen, sogar verkürzt

Antwort
von DarkForceCookie, 33

Ich habe beides gemacht. Ist schon länger her. Ich denke mal für die Ausbildung braucht man weniger Vorkenntnisse.

Antwort
von stuser19, 34

Ich habe dieses Jahr genau diese Ausbildung angefangen. Bin 16. Du lernst in der Ausbildung alles da brauchst du keine Angst haben das du fehlendes Wissen hast . Ganz wichtig ist nur eins : du musst Interesse an der it haben und Bereit sein zu lernen (nicht nur in der Berufsschule)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community