Frage von HabneFrage32, 138

Ausbildung zum Augenoptiker machen?

Mir gefällt der Beruf des Augenoptikers und ich habe bereits die mittlere Reife mit Qualifikationsvermerk, also einen guten Abschluss. An sich gefällt mir dieser Beruf, jedoch hat sich herauskristallisiert, dass in der Berufsschule viel Mathematik und Physik gefordert wird, allerdings gehören genau diese beiden Fächer gerade nicht zu meinen Stärken, obwohl mir der Beruf gefällt. Habe in Mathe eine 4 und in Physik eine 3. Die 4 in Mathe war wirklich sehr erkämpft, ich hatte dort schon immer eine Schwäche. Hat jemand von euch schon Erfahrung mit dem Beruf und/oder kann mir sagen, ob die Ausbildung trotzdem für mich zu schaffen wäre?

Antwort
von aseven79, 117

Ich habe früher diese Fächer auch nicht gemocht und die Leistungen waren immer nur durchschnittlich. In der Ausbildung zum Augenoptiker habe ich dann irgendwie gefallen daran gefunden. Wie auch die Optik selbst folgt alles seinen Gesetzmässigkeiten, ist beweisbar, plausibel, logisch und vorallem kann man das Gelernte aus diesen Fächern direkt im Berufsalltag anwenden. Mit diesem Interesse verbesserten sich dann auch meine Leistungen, und am Beim Lehrabschluss bin ich Jahrgangsbester geworden. Also denke ich, mit der Freude am Beruf werden auch deine Noten besser, und ich würde mich davon erstmal nicht verunsichern lassen

Antwort
von PeterKi, 102

Vielleicht hilft Dir ein Eignungstest? zB https://www.ohi.at/quizzes/eignungstest-augenoptiker/

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten