Ausbildung zu Game-Designer?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

SAE-Institut ist in meinen Augen nicht zu empfehlen. Fehlendes Equipment, fehlende Dozenten... 

Am besten lernst du Game Design immernoch selbst: Spiele als Hobby entwickeln, entsprechende Fachliteratur lesen und mit anderen austauschen. Außerdem schadet es nicht, wenn du dich "handwerklich" betätigst: Programmieren, animieren, Modellieren. Irgendwas um ein Spiel auch voranzutreiben.

Wenn du es an einer Schule lernen möchtest, würde ich am ehesten noch die Games Academy empfehlen. Aber die ist bei Weitem kein Muss. Sie würde dir nur helfen, die nötige Projekterfahrung zu bekommen und mit den richtigen Leuten in Kontakt zu kommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kenn das nur als Studium an privaten Hochschulen, was richtig, richtig teuer ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sowas nennt man Game design and engineering und ist ein Studiengang soweit ich weiß. Kann mir mit bestem Willen nicht vorstellen, dass es eine läppische Ausbildung für jedermann geben sollte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Daniel079
29.08.2016, 14:26

*Update* Ich selber bin begeisterter Hobby 3D Artist (so nennt man das zumindest im englischen Sprachraum), benutze ein Programm, mit dem man sogar Spiele programmieren kann und das einzige was ich dazu sagen kann - es braucht ne Menge Zeit es zu erlernen. LG

1
Kommentar von kesux
29.08.2016, 21:36

Kleine Korrektur: Games Engineering ist meistens ein Informatik-Studiengang, der dazu noch Vertiefung im Bereich Spieleentwicklung und -engines mit sich bringt.

Mit Game Design haben die nichts zu tun.

Für Game Design gibt es tatsächlich wenig staatlisches. Die, die was taugen, sind privat.

1