Frage von kartoffelbrot1, 125

Ausbildung weit weg. Keine Unterkunft?

Hallo!
Bald ist es für mich auch soweit. Raus aus der Schule, rein in die Arbeit. Natürlich habe ich mir Gedanken gemacht und schon lange meinen Traumberuf gefunden. Allerdings ist der Ausbildungsplatz zu weit von meinem Wohnsitz weg und ich könnte nicht jeden morgen mit dem Bus oder Zug hinfahren. Der Lohn liegt bei ca. 700€ (Brutto). Nun weiß ich nicht was ich machen soll. Für eine kleine Wohnung reicht das Geld nicht aus. Meine Eltern haben auch kein Geld um mich zu unterstützen. Gibt es da irgendwas, was ich tun könnte?
Oder muss ich mir die Ausbildung "abschmimcken"?

Antwort
von Dirndlschneider, 106

Deine Eltern bekommen doch bestimmt noch Kindergeld für dich , damit könnten sie dich doch unterstützen . 

Wäre eine WG eine Option für dich ? 

Es gibt auch mancherorts die Möglichkeit , bei alleinstehenden älteren Menschen günstig zu wohnen , wenn man im Haushalt und bei anderen Gelegenheiten ein bisschen zur Hand geht . 

Antwort
von Jewiberg, 75

700€ + 200€ Kindergeld. Das sollte für ne kleine Wohnung und ein bescheidenes Leben wohl genügen.

Antwort
von troublemaker200, 21

Du kannst glaube ich eine Beihilfe beantragen, grundsätzlich würde ich aber sagen passt Dein Traumberuf (zur Zeit) nicht in Deine Lebenssituation. Sorry.

Antwort
von anitari, 39

Wie wäre es vor Ort ein möbliertes Zimmer zu mieten?

Das ist billiger als eine Wohnung die ja auch noch eingerichtet werden müßte.

Kommentar von Hardware02 ,

Stimmt nicht. Möbliert kostet mehr als unmöbliert. Wenn man wenig Geld hat, ist es daher besser, etwas unmöbliertes zu mieten und das günstig einzurichten.

Kommentar von anitari ,

Ein möbliertes Zimmer von etwa 20 m² ist ganz sicher billiger als eine 1-Zimmerwohnung.

Antwort
von Etter, 65

Was du vll. bekommen könntest wären BAB und Wohngeld.

Das solltest du dringend abklären.

Wobei du eig. mit Kindergeld + Verdienst hinkommen solltest.

Antwort
von RobertWeemeyer, 51

Für solche Fälle gibt es Berufsausbildungsbeihilfe. Näheres dazu kannst du bei der Agentur für Arbeit erfahren.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community