Frage von Paul16hilfe, 76

Ausbildung Wechseln Koch Unter 18?

Hallo ich bin Paul bin 17 jahre alt und gerade ins 2 Lehrjahr als Koch gekommen.Ich arbeite meist 9-10 stunden die Woche habe Montags Frei und Donnerstag den halben tag,sprich ich hab fast nie Freizeit und bin so gut wie NIE zuhause, da es schichtdinst ist.Ich mache mir diesen Gedanken schon seitdem ich angefangen habe, meine Kollegen sind an manchen Tagen sehr Hart aber meist haben wir auch spaß. Über die Zeiten war ich mir im Vorraus nicht im klaren da in meinem Arbeitsvertrag 7,35 std und eine 5 Tage Woche vereinbart wurde diese jedoch so gut wie Nie eingehalten werden. Es geht mir eigentlich Haupsächlich um die Zeiten und nicht um die Arbeit an sich. Aber es sind schon so als ob es nur ein Hobby für mich ist und keine Berufung.Deswegen Frage ich mich ob ich jetzt Durziehen soll und mich weiter Ausnutzen lassen soll oder einen anderen Bruf oder Betrieb suchen soll=?. ps: Habe einen Erweiterten Hauptschulabschluss. Vielen Dank Schonmal

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Lumpazi77, 24

Koch zu werden ist einer der schönsten Berufe die es gibt.

Dass Dich die Arbeitszeiten überrascht haben kann ich verstehen, aber nach der Ausbildung bist Du gefragt und frei in der Entscheidung, wo und zu welchen Zeiten Du arbeitest.

Zieh das auf jeden Fall durch !

Kommentar von Paul16hilfe ,

ok vielen dank Bist du auch koch?

Kommentar von Lumpazi77 ,

Reiner Hobbykoch und das Kochen macht Spaß ohne Ende.

In kaum einem anderen Beruf ist Deine Kreativität so gefragt ! Hol Dir später Sterne, das sollte Dein Ziel sein !!

Antwort
von Rheinflip, 23

Schreib deine echten Arbeitszeiten auf und rede mit dem Chef. Überstunden sind in der Gastronomie häufig, müssen aber bezahlt bzw frei gegeben werden. 

Andere Betriebe haben die gleichen Zeiten...

Kommentar von Paul16hilfe ,

ja habe ich muss nur einen Termin ausmachen aber was wenn der chef es nicht einsieht ;(

Antwort
von glaubeesnicht, 48

Du bist nun schon im 2. Lehrjahr und die Ausbildung gefällt dir, nur die Zeiten nicht! Ziehe die Sache durch und anschließend suchst du dir eine andere Stelle!

Kommentar von Paul16hilfe ,

ich bin mir aber auch nicht sicher ob das nichtnur ein Hobby ist sondern der Beruf ich glaube nähmlich es ist schon nur noch ein Hobby

Kommentar von glaubeesnicht ,

Solange du nichts Anderes in der Hand hast, solltest du nicht kündigen.

Antwort
von Michaeloe, 33

Ich würde das durchziehen ,klar als Koch das ist hart ! Nur ein Wechsel wäre jetzt echt Blödsinnig . Du bist nicht allzuweit von der Gesellenprüfung entfernt .

Kommentar von Paul16hilfe ,

ok ja ich überlege es mir

Kommentar von Michaeloe ,

Selbst wenn wie schreibst es nur noch ein Hobby von dir ist . Würde ich das zu Ende bringen , so kannst du bei der nächsten Lehrstelle jedoch Vorweisen das du angefanges auch beendet hast .  

Antwort
von Randler, 22

Koch ist auch kein Beruf sondern eine Berufung. Das wird in jeden Betrieb so sein. Ist schwierig wie ich finde. Versuch das jetz noch so durchzuziehen.

Dann hast du wenigstens was in der Täsch.

Kommentar von Paul16hilfe ,

ok danke

Antwort
von kabatee, 9

halte durch und schau nachher was du machen kannst!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten