Frage von Yusf69, 51

Ausbildung - was, wenn man die Prüfung nicht besteht?

Also, wenn ich die Prüfung zweimal nicht schaffe, was passiert dann?
Gehen dann die ganzen drei Jahre Ausbildung flöten? Bekomm' ich dann kein Zertifikat (oder so) für die drei Jahre und verdiene weniger?

Antwort
von Andretta, 23

Es gibt in der Regel die Möglichkeit zur Nachprüfung. 

Klappt das dann auch nicht, bist Du bei der IHK bzw. Handwerkskammer gut aufgehoben. Da sind Leute für Dich da, die Dich beraten, wie Du dennoch zu Deinem Abschluss kommst. 

Alles Gute und viel Erfolg :-)

Antwort
von GraefinZahl2016, 14

Du kannst die Prüfung zweimal wiederholen. Spätestens beim dritten mal müsste es eigentlich jeder schaffen. Kannst dich am besten bei der IHK, Handwerkskammer oder Agentur für Arbeit beraten lassen.

Antwort
von zersteut, 25

nimmt man an der nächsten Teil, der Ausbildungsvertag verlängert sich um ein halbes Jahr. Aber man kann nur zwei Mal Wiederholen 

Kommentar von Yusf69 ,

Und dann wenn man sie garnicht besteht?

Kommentar von zersteut ,

Also Falls es echt jemand gibt der zum dritten Mal, die Prüfung nicht besteht, haben erst mal keine Chance, in diesem Beruf einen Abschluss zu machen. Man kann aber trotzdem darin weiterarbeiten (allerdings mit einer niedrigeren Entgeltgruppe und meist schlechteren Chancen am Arbeitsmarkt)

Zum anderen gibt es natürlich die Möglichkeit, in einem ähnlichen Ausbildungsberuf erneut eine Ausbildung zu beginnen. Aufgrund der Ähnlichkeit können häufig einige Ausbildungsinhalte anerkannt werden, was die neue Ausbildung verkürzt.

Antwort
von Sternrakete, 29

Dann kann man sie in einem halben Jahr wiederholen. Lernen ist Voraussetzung, dass du sie beim zweiten Anlauf packst.

Kommentar von Yusf69 ,

Meine wenn ich sie garnicht schaffe? Bekomm ich dann weniger lohn oder kein zertifikat etc für denn job usw?

Antwort
von NameInUse, 27

Wiederholen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten