Frage von SnowLedge, 48

Ausbildung, was kann ich tun?

Ich bin seit 2 einhalb Jahren in einer Ausbildung zum Metallbauer Fachrichtung Konstruktionstechnick. Der Job wäre nicht das Problem aber die Umgebung. Mal kurz zusammengefasst:

-wenig Lohn (280€) -wenig Motivation (meiner Seits) -die Leute eine Katastrophe (keiner macht da was er soll und die Hälfte sind Polen versteh also nicht was die reden -mein Chef interessiert das alles nicht der will nur Geld sehen -Jeden Morgen denk ich mir ich steh gar nicht erst auf

Jetzt zu meiner Frage. Kann ich mich irgendwie selbst motivieren? Die Ausbildung geht noch ein bisschen was über 1 jahr ist also nichtmehr solange. Weiß echt nicht weiter Fehle sehr oft an Hand der Motivation.

Antwort
von conelke, 15

Schwierig, Dir da eine Motivationshilfe zu geben - außer, dass ein Jahr den Braten auch nicht mehr fett macht und Du es bald überstanden hast. Wenn Du unter der Woche frustriert bist, weil Du dort hin musst, dann verschaffe Dir schöne Momente am Wochenende, aus denen Du Kraft schöpfen kannst. Du könntest auch wechseln, sofern Du einen anderen Betrieb findest oder schon mal nach Bewerbungsadressen für Bewerbungen nach Deiner Ausbildung gucken. Wenn man dahingehend schon ein wenig aktiv wird, gibt einem das auch Auftrieb. Mache Dir einfach mal Gedanken, wie es nach Deiner Ausbildung weitergehen soll. Setze Dir Ziele und überlege, wie Du diese erreichen kannst.

Kommentar von SnowLedge ,

Danke schön:)

Antwort
von Welux, 22

Wie alt bist du? Macht dir der Beruf an sich Spaß?
Informiere dich doch mal wie man seinen Ausbildungsbetrieb wechseln kann. Ansonsten was dir bei der Motivation helfen kann:

Es ist bald geschafft. 1 Jahr noch. Ich würde den Betrieb nach diesem Jahr direkt verlassen, mach dich nicht unglücklich. Du kannst ja noch während deiner Ausbildung dir einen anderen Betrieb suchen und dich bewerben, dass du übernommen werden möchtest.

Spätestens wenn du eine Zusage von einem coolen Betrieb hast die dich danach übernehmen würden, bist du wieder motiviert denke ich, hast dann ja ein Licht am Ende vom Horizont.

Kommentar von SnowLedge ,

Danke schön :)

Antwort
von KleinerEngel18, 8

Da dir der Job Spaß macht, ziehe die Ausbildung auf jeden Fall durch, du hast ja schon mehr als die Hälfte geschafft. Nachdem du deine Ausbildung gemacht hast, kannst du ja sofort den Betrieb wechseln, am Besten schaust du dich da schon früh genug um.

Zur Motivationshilfe kann ich dir leider nicht viel sagen. Eine Freundin von mir ist genauso wenig motiviert, in ihre Ausbildung zu gehen wie du, allerdings sagt sie auch jeden Morgen zu sich selbst, dass sie die Ausbildung jetzt noch bis zum Ende durchzieht. Geht nach der Arbeit mit Freunden weg oder macht Sport. Eine Ablenkung ist vllt eine gute Hilfe für dich. Aber da ist jeder Mensch anders.

Antwort
von bloxman, 12

Mach dir kein Kopf. So eine Erfahrung hatte ich schon. Da war es russisch, aber ich bin gut klargekommen, da die Leute echt gut drauf waren. Das lag sicherlich auch an meiner Seite. Die Kollegen brachten mir ein paar Schimpfwörter oder versaute Sprüche bei und dann ging das schon. Du hast nur noch 1 Jahr. Jetzt den AG zu wechseln wäre nicht gut. Du müsstes dich dann neu einarbeiten und die Arbeitsprozesse neu lernen. Das wäre Zeitverschwändung. Meiner Meinung. Du kannst das anders sehen, deshalb liegt die Entscheidung bei dir. 


 Viel Glück, von mir.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community