Frage von Surfboy1995, 43

Ausbildung, viel reisen, alternative?

Hallo

ich hatte heute ein Vorstellungsgespräch als Handelsfachwirt und mir wurde gesagt dass ich in den ersten beiden Jahren normal in die Berufsschule müsse (welche sehr nah ist) und danach im 3. Jahr auf verschiedene Schulungen gehen müsste welche aber um die 250 KM weit weg ist. (Fuldabrück)

Das war für mich erstmal ein Schock weil ich eigentlich ein Mensch bin der sehr ungern reist.. wenn ich z.B. eine Beziehung in der Zeit hätte und meinen Partner nur wenig sehe deswegen..

Ich bin mir nicht sicher ob das jetzt nur 1x alle 2,3,4 wochen ist oder ob das mehrmals 2 wochen pro monat ist.. aber mich hat es schon abgeschreckt..

ich meine.. es ist jetzt zwar nur 1 Jahr lang weil das 3. Jahr nur davon betroffen ist.. aber hat jemand Erfahrung gemacht?

Liebe Grüße

Antwort
von Nightstick, 22

Die Zeiten, in denen einem die Arbeitsstellen entgegen geflogen sind, sind endgültig vorbei!

Die heutigen Arbeitnehmer müssen (mindestens europaweit) absolut flexibel sein, wobei persönliche Dinge manchmal hintenan stehen müssen.

Viel Glück und Erfolg!

Antwort
von lenaaafuchs, 18

Ich verstehe, was du meinst. Bin auch jemand, der sehr ungern alleine ist. Eine Freundin war immer 2 mal im Jahr für 7 Wochen  über 400 km weg. Sie kann auch nicht alleine sein und dennoch hat das 3 Jahre in ihrer Ausbildung funktioniert. Du hast "nur" ein Jahr und wenn du diesen Job möchtest, warum nicht?
Klar wird es nicht einfach, aber man muss sich selbst sagen, dass es viel schlimmer sein könnte und diese Wochen gehen dann auch viel schneller um :)

Ich drücke dir die Daumen 👍🏼

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community