Frage von maragelb, 29

Ausbildung verkürzen trotz Vertrag für unverkürzte Ausbildung?

Hallo ihr Lieben,

ich habe mein Abitur gemacht und fange nun eine Ausbildung als zahnmedizinische Fachangestellte an. Ich habe die Ausbildungszeit aus dummen Gründen nicht verkürzen lassen auf zwei Jahre, was ich jetzt bereue. Ich bin gerade mal eine Woche im Betrieb nun tätig, würde aber gerne doch die Ausbildungszeit auf 2 Jahre verkürzen. Gesetzlich ist es meines Wissens nach möglich, aber meint ihr, dass es vor dem Arbeitsgeber schlecht ankommt? Ich weiß gerade überhaupt nicht, was ich tun soll..

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Arbeitsrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von DerHans, 24

Um ein halbes Jahr kann JEDER die Ausbildung verkürzen. Dafür muss die Aussicht bestehen, dass die Prüfung mit "gut" bestanden wird.

Wenn man zur Prüfung zugelassen ist, ist es wiederum egal, wie man tatsächlich besteht.

Kommentar von maragelb ,

Aber wie spreche ich meinen Arbeitgeber am besten auf so etwas an? Das hätte ich ja schon vor dem Unterschreiben des Vertrags machen sollen, und nicht jetzt wo die Ausbildung gerade begonnen hat... oder nicht?

Kommentar von DerHans ,

Der Berufsschullehrer müsste eine Empfehlung aussprechen.

Kommentar von sozialtusi ,

Kannst Du dann später machen, wenn die Leistungen stimmen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community