Frage von Tjaich, 60

Ausbildung Urologe oder Augenarzt, wo ist es interessanter?

Hallo,

welche Richtung findet ihr Interessanter ? Ist vielleicht eine MFA da?

Wo darf bzw kann man eigenständiger Arbeiten? Wo werden mehr Untersuchungen gemacht? Wo ist das Gebiet am interessantesten?

Ich fühle mich mehr in die Urologie hingezogen , aber weiß nicht ob es da ist wie beim Frauenarzt das die MFA nicht viel Untersuchungen machen darf bzw assistieren darf?

Darf man beim Augenarzt doch mehr machen als die Gerüchte sagen?

Antwort
von PilleniusMC, 39

Tja ist deine Entscheidung.

Urologe konfrontiert dich halt mit Krankheiten die nicht so angenehm sind, aber Genitalien.

Augenarzt ist einfach und man hat nicht so viel unangenehmes, außer der Patient was in Afrika und hat einen Wurm im Auge, was aber extrem unwahrscheinlich ist also keine Sorge.

Untersuchungen werden es bei beiden etwa gleich viele sein. Eigenständiger ist man mit eigener Praxis, der Beruf macht da nicht viel aus.

Und so wie ich das mit dein Formulierung sehe wird es etwa so wie beim Frauenarzt sein.

Kommentar von Tjaich ,

Was soll der letzte Satz bedeuten?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten