Ausbildung und nebentätogkeit erlaubt?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Solange du auf die Einhaltung der vom Arbeitszeitgesetz bzw. dem Jugendarbeitsschutzgesetz vorgegebenen Höchstarbeitszeit achtest und der Zweck einer soliden Ausbildung nicht gefährdet ist, steht dem nichts im Wege.

Informiere aber den Ausbildungsbetrieb vor Aufnahme der Nebentätigkeit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ja, solange du deinen Betrieb vorab informierst und die Nebentätigkeit deine Ausbildung nicht gefährdet, also dich weder zeitlich noch gesundheitlich beeinträchtigt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja , aber nur wenn dein Arbeitgeber das erlaubt. Sonst kannst du die Ausbildung verlieren

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kevin1905
15.07.2016, 16:20

Arbeitgeber sind grundsätzlich zustimmungspflichtig, wenn kein Ausschlusskriterium tangiert wird (Reduzierte Arbeitsleistung, Arbeit für die Konkurrenz, Überschreitung von Höchstarbeitszeiten, etc.).

0
Kommentar von celaenasardotin
15.07.2016, 16:50

Ja , aber erstmal muss nachgewiesen werden , dass keins dieser Kriterien zutrifft und trotz allem muss man den Arbeitgeber erstmal davon unterrichten

0