Frage von Izanami118, 30

Ausbildung und Nebenjob ja oder nein?

Hallo

Ich werde jetzt demnächst meine Ausbildung anfangen und wollte fragen ob ich meinen Nebenjob behalten darf. On der Ausbildung werde ich ert mal bis 800 Euro verdienen und bei meinem Nebenjob kriege ich 450euro.

Darf ich den Nebenjob behalten oder muss ich den kündigen. Bin volljährig und wohne bei den eltern. Bitte nur um konkrete antworten.

Danke

Antwort
von CharaKardia, 30

Das bestimmt dein Ausbilder, er darf auch eine Stundenzahl für den Nebenjob festsetzen. Wenn die Noten allerdings absinken, kann er dir den Job auch verwehren.

Kommentar von Izanami118 ,

und wenn er meine Umstände kennt ? also ich wäre der einzige in der Familie der dann Geld verdient. und wir brauchen das geld dringend.

Antwort
von MarkusB1996, 19

Also das Wichtigste ist erst einmal, dass du es auch selber willst. Eine Ausbildung + ein Nebenjob wird dich in deiner Freizeit extrem einschränken.

Wichtig ist, dass du deiner Ausbildungsstätte bzw. Arbeitsstätte mitteilst, das du einen Nebenjob hast. Ob du diesen behalten kannst, hängt natürlich auch von den Arbeitszeiten ab, die du in der Ausbildung und im Nebenjob hast. Diesen sollten sich im Idealfall nicht überschneiden.

Ich gebe dir als Rat mit, am besten mit deiner Ausbildungsstätte und Arbeitsstelle zu reden, ob es für sie ein Problem ist, wenn du einen Nebenjob hast.

Ich hoffe, ich konnte dir helfen.

LG Markus

Kommentar von Izanami118 ,

Okay danke für die auskunft. Also heisst es jetzt dem Ausbilder Bescheid sagen und hoffen das nix zwischen kommt

Kommentar von MarkusB1996 ,

Naja, du musst erst einmal für dich selber ausmachen, ob du Ausbildung und Nebenjob zusammen durchziehen willst. Wenn sich die Arbeitszeiten nicht überschneiden ist das, für den Ausbilder gesehen, normalerweise kein Problem.

LG Markus

Antwort
von herakles3000, 10

1 Dein Ausbildungsbetreib erlaubt oder verbietet es dir .

2 Du darfst zb nicht in der selben Branche einen Nebenjob machen wie  in der du ausgebildet wirst zb als Verkäuferin

3 Auch wen deine Familie dringen Geld bracht heilt das nicht das du diene Eltern versorgen musst ..Außerdem Würdest auch bei den 450€ job geld verlieren den Du zahlst dan auch dafür steuern.

4  Außerdem überlege mal du hast zb eine 5 oder 6 tage Woche wan wilst du die Sachen für die Berufschuhle erledigen wen du zb dan noch jeden Samstag Arbeitern gehen müsstest.?.

5  Was machst du den wen du zb Überstunden in der Ausbildung machen solst. die zb in deinen Nenjob reingehen würden.

Kommentar von Izanami118 ,

ich fühle mich verpflichtet mit dem Geld das ich verdienen würde meine familie zu versorgen und das mit der Berufsschule und aws würde ich hin bekommen. kann man mir ja auch etwas frei vom Nebenjob nehmen

Kommentar von herakles3000 ,

Am wichtigsten ist erst mal das du Deine Ausbildung Schafts und es gibt zb auch finanzielle Hilfe für deine Eltern wen sie dies auch beantragen Danach verdienst du ja auch besser Als Fachkraft.Außerdem bekommen sie ja auch Kindergeld für dich Sobald du in der Ausbildung bist.

Antwort
von HellaMattoni, 27

Sicher das du beides packst? Ich an deiner Stelle würde den Nebenjob kündigen und mich voll& ganz auf meine Ausbildung konzentrieren.

Kommentar von Izanami118 ,

ja ich packe beides das ist gar kein Problem für mich. Hab in der Vergangenheit schon 2 Jobs gehabt die sehr anstrengend waren und ich hab es dennoch hin bekommen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten