Frage von LucaTheGerman, 30

Ausbildung und Fachabitur abgebrochen, was tun?

Guten Tag, Ich habe folgendes Problem: Ich habe 2015 meine mittlere Reife gemacht, danach eine Ausbildung angefangen, aber aus Gründen abgerochen. Dadurch dass ich schon August damit angefangen habe, wechselte ich sofort auf die Fachoberschule, mit Ziel Fachabitur. Allerdings besuche ich den BWL Zweig auf Rat meines Vaters! Ein fataler Fehler wie sich herausstellte. Denn ich habe zwar Noten mit durchschnitt 2.5 ausser in Bwr stehe ich auf 4 Pkt. Jetzt werden einige sagen geht doch, zieh durch, allerdings schaffe und möchte ich das nicht mehr! Allerdings kommt meine Einstellung von schwerwiegenden Problemen die ich im Leben habe, also bitte nur eine qualifizierte Antworten, danke. Meine FRAGE ist nun, dass ich wieder eine Ausbildung machen möchte, aber nicht weiss wie die Unternehmen auf diese zwei dummen Abbrüche reagieren werden, könnt ihr mir einen Rat geben?

Antwort
von christl10, 20

Wie sollen wir Dir jetzt weiterhelfen? Nenne uns doch erst mal die Gründe warum Du die erste Ausbildung abgebrochen hast. Was für eine Ausbildung war das? ..und warum liegt Dir BWL nicht? 

Kommentar von LucaTheGerman ,

Also in der ersten Ausbildung habe ich mich mit den Leuten nicht so verstanden, waren sehr spezielle Fälle, ausserdem war ich alleine als Azubi und die Arbeit war viel zu hart für mich (Industrie).Ich habe halt mit niemandem geredet und dann ist es so passiert.

Dann bin ich auf den letztmöglichen Tag auf die FOS und fühle mich gerade so als ob ich in einem halben Jahr alles "verkackt" hätte.

Kommentar von christl10 ,

Der einzige Azubi unter vielen Fachkräften zu sein ist schon ein enormer Druck, vor allem, wenn man weiss, daß alle besser und erfahrener sind. Aber es gibt doch nicht nur Betrieb. Es gibt auch Berufschulen in den Du gehen musst und da findest Du gleichgesinnte. Auch in habe mir in der Praxis schwer getan, da ich viel neues lernen musste. Aber man ist noch AZUBI und kann sich erlauben Fragen zu stellen, da man lernen will. Vielleicht warst Du für die Arbeitswelt noch nicht Reif genug und die Fachhochschule wiederum schon viel zu schwer für Dich. Du hast zumindest noch ein Vorteil, daß Du einen Schulabschluß hast. Damit kannst Du Dich bei Unternehmen direkt bewerben um eine neue Ausbildung zu beginnen. Wenn das nicht funktioniert, musst Du halt einen Umweg gehen und dich über Zeitarbeitsfirmen für einen vollwertigen Job anbieten. Was Du dann machen kannst, musst Du mit der Zeitarbeitsfirma besprechen. 

Antwort
von MaxMW997, 17

versuchs bei der bahn da sind die weniger kritisch dabei mit sowas

Kommentar von LucaTheGerman ,

Ja aber denkst du ich würde auch woanders einen Ausbildungsberuf bekommen? Ich hatte eig. vor zur Bundeswehr zu gehen, schon direkt nsch der Schule aber da war ich zu jung... Jetzt bin ich 17 bin alt genug mit Eltern Berechtigung jetzt bin ich mir aber nichtmehr so sicher.

Kommentar von MaxMW997 ,

die brauchen leute verkauf dich gut dann kommst schon rein;)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten