Frage von ophelia049, 57

Ausbildung und dann mit dem One-Way-Ticket weg: Hat jemand Erfahrung?

Liebe Community,

ich bin gerade 19 Jahre alt geworden und habe heuer mein Abitur gemacht. Jetzt habe ich im Oktober mit einem Studium als Chemiebioingenieurin begonnen, jedoch ist das der absolute Horror für mich. Ich habe jetzt schon geistig mit diesem Studium abgeschlossen und habe das Gefühl, dass das Studieren an sich ja gar nichts für mich ist. Eigentlich habe ich auch nicht das Gefühl mit einer Ausbildung allein glücklich zu werden (dieser deutsche Traum von Fleiß und Arbeit bis zum Tod ist nichts für mich). Die einzige Ausbildung, die ich mir vorstellen kann, ist zur PTA. Nun hätte ich überlegt, ob es nicht das Beste wäre, diese Ausbildung zur PTA zu machen und dann einfach mal wegzufahren. In die Welt will ich sowieso raus, nur irgendeine abgeschlossene Ausbildung sollte man ja doch auch wiederum haben. Jetzt würde mich etwas Rat erfreuen, auch ob ihr selbst schon damit Erfahrung gemacht habt?

Liebe Grüße, ophelia049

Antwort
von Allexandra0809, 29

Hab zwar keine Erfahrung damit, aber Du brauchst auf jeden Fall einiges an Geld. Egal, wo Du hinwillst, ohne Geld und ohne Arbeit wirst Du nur sehr kurze Zeit Deinen Spaß dabei haben.

Antwort
von yoda987, 41

Ich würde mich dir sofort anschliessen, jedoch geht das ohne Geld leider nicht, dui solltest den Traum nach hinten verschieben und Kohle scheffeln.

Kommentar von ophelia049 ,

Ich habe jetzt bis September erstmal Zeit, Kohle zu scheffeln. Und im Ausland werde ich auch arbeiten.

Kommentar von yoda987 ,

Ja aber im Ausland verdienst du auch nur ordentlich Geld mit ner Ausbildung oder Berufserfahrung selbst wenn du nur Kellnern möchtest. Oder du ziehst aufs Land und züchtest tiere und Gemüse zur selbstversorgung dafür brauch man aber auch Startkapital. Guck mal wie viele Ausländer hier ohne Arbeit sind oder unterqualifiziert sind. Mich kot*** das hier auch alles an aber geht leider nicht anders

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community