Frage von Gunmeach, 15

Ausbildung trotz vollen Stunden , extra Stunden?

Hallo, ich bin 18 Jahre alt und mache Zurzeit eine Ausbildung zum Einzelhandels Kaufmann . Ich habe eine Vertrag mit 37,5 Stunden in der Woche.

Gehe Montags und Donnerstags zur Schule , Montags 5 Stunden und Don. 8 Stunden

Als ich die Ausbildung begonnen habe sollte ich Montags nie nach der Schule arbeiten .

Seid neusten soll ich jetzt nach der Schule 3 Stunden Arbeiten kommen "um meine Stunden voll zu bekommen" Wobei ich sonst ohne die 3 Stunden meine Woche voll hatte. Kann mir jemand sagen ob das seine Richtigkeit hat? Was Schriftliches habe ich weder bekommen oder Unterschrieben, habs nur Mündlich vom Chef gesagt bekommen . Die Begründung war "Sie müssen ihre Stunden voll bekommen" Ich hoffe mir kann da jemand weiter helfen.

Mfg. Danke im Voraus.

Antwort
von blackforestlady, 4

Du kannst froh sein, dass Du nur so wenige Arbeitsstunden hast. Du könntest normaler weise zehn Stunden am Tag arbeiten bis maximal sechszig Stunden in der Woche arbeiten. Du bist volljährig und das hat alles seine Richtigkeit. Du hast nicht nur Rechte, sondern auch Pflichten. Vielleicht auch mal lernen sich Unterzuordnen.

Antwort
von kaesdreher, 11

Das hat seine Richtigkeit. Du bist volljährig und dann musst du auch volle Leistung bringen. Wenn die Berufsschule nur 5 Stunden geht, muss man danach normalerweise arbeiten gehen. Es ist schon Luxus, dass du nur eine 37,5 Stunden Woche hast. Andere Leute arbeiten in der Ausbildung 40 Stunden und mehr.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten