Frage von Kuchenglasur, 57

Ausbildung suchen oder Fachabi zu ende machen?

Hallo,

Ich besuche momentan eine höhere Handelsschule Wirtschaft und Verwaltung, ich werde voraussichtlich mein Fachabitur 2017 haben. Iich vor habe eine Ausbildung als Einzelhandelskauffrau mit integrierter Ausbldung zur Handelsfachwirtin zu machen. Da ich momentan schon leichte Probleme mit der Schule habe und ich einen Durchschnitt von 3,3 auf meinem Halbjahres Zeugnis hatte, bin ich am überlegen abzubrechen und dieses Jahr noch eine Ausbildung zur Einzelhandelskauffrau zu beginnen und eine Fortbildung zur Handelsfachwirtin zu machen. Hätte ich eine Chance jetzt noch eine Stelle zu finden? oder sollte ich lieber das Fachabi zu ende machen? Wäre mein Abschlusszeugnis (2,4) relevant für das Unternehmen? oder sol

Antwort
von tonesi, 30

Ich bin da jetzt kein Profi drin, aber ich würde sagen, dass Einzelhandelskaufleute immer gesucht werden. Bewirb dich doch mal auf gut Glück und probiere es aus.
Das Zeugnis ist immer relevant, allerdings weiß ich nicht, auf welche Noten man bei Einzelhandelskaufleuten achtet.
Wegen dem Abbrechen: Es sieht immer schlecht aus auf dem Lebenslauf, aber wenn es gar nicht klappt, geht es wohl nicht anders. Hast du allgemein Schwierigkeiten weil es zu schwer ist oder nur in manchen Fächern? (Ich werde diesen Sommer fertig mit FOS-V/W, vielleicht kann ich dir helfen)

Kommentar von Kuchenglasur ,

Es liegt hauptsächlich an meiner Faulheit wenn ich ehrlich bin und an fehlendem Interesse an einzelnen Fächern

Kommentar von tonesi ,

Okay. Dann würde ich dir wirklich vorschlagen, dich zu bewerben. Aber so lange noch durchzuhalten und dich eventuell zwingen, musste ich auch am Anfang. ;-)

Antwort
von CokeLemonPlus, 12

Ich würde sagen: Eindeutig das Fachabitur fertig machen. Wenn du dich doch dafür entscheiden solltest es abzubrechen, dann nur, wenn du schon einen Ausbildungsvertrag unterschrieben hast. Denn als Schulabbrecher hat man es schwerer eine Ausbildung zu finden.Ganz besonders, wenn es sogar derselbe Bereich ist, der auch die Ausbildung haben soll. Diese Themen sollten dich eigentlich ziemlich interessieren.

Aber auch so würde ich das Fachabi fertig machen. Sell dir vor du machst eine Ausbildung und nach 10 Jahren im Beruf, würdest du gern studieren. Da hast du es mit dem Fachabi leichter.

Egal wie du dich entscheidest. Viel Erfolg für deine Zukunft. Such dir deinen Beruf gut aus. Du wirst ihn viiiiele Jahre ausüben. :) 

Antwort
von Furzer, 26

Studiere doch bitte und lass den anderen (Realschüler, Hauptschülern) die Ausbildungsstellen.

Kommentar von Kuchenglasur ,

Realschüler und Hauptschüler können auch ihr Fachabitur machen und studieren

Kommentar von tonesi ,

Nicht jeder, der (Fach-)Abi hat, will studieren. Und nicht jeder, der Real- / Hauptschule macht, will Einzelhandelskaufmann/-frau werden.

Kommentar von PrivateUser ,

So ein Müll! Jeder sollte das machen, was er wirklich möchte. Wenn ein Realschüler studieren will, kann er sich weiterbilden und das tun. Wenn ein Abiturient Frisör werden möchte, dann soll er Frisör werden. Immer dieses Schubladendenken..

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community