Frage von muckefuxk, 56

ausbildung, packs nichtmehr, bin so fertig, hilfe?

Hallo,

Ich (16,weiblich) habe im August 2015 meine Ausbildung als Hotelfachfrau begonnen. Zurzeit bin ich auf Etage (Hauswirtschaft) reinige Zimmer undso. Es ist so verdammt anstrengend!!! Ich will jetzt nicht sagen das es mir garkeinen Spaß macht, diese Abteilung is einfach nicht mein Ding, aber es ist erträglich. Die Leute sind super nett. Aber wiegesagt es ist so anstrengend... Letze und diese Woche kamen mir besonders hart vor. Ich habe jedes Wochenende frei. Also eine 5 Tage Woche. Diese 5 Tage gehen ewig nicht vorbei... hab mich jetzt die ganze Woche so arg aufs Wochenende gefreut! Hab schon alles mit meiner besten Freundin geplant und heute früh wach ich auf: Bauchschmerzen extrem... Konnte wirklich nicht zur Arbeit. Jetzt sind sie wieder weg. Jetzt hab ich mir mein ganzes Wochenende versaut weil ich früh mal 15 min schmerzen hatte. Mein Papa ist total wütend weil ich ja "schonwieder" krank bin. War insgesammt ca 2 Wochen krank. Außerdem an einem Freitag daheim zu bleiben wenn Wochenende ist, mach ich sicher nicht mit absicht. Ja ich hätte heute auch gehen können, aber die Woche war eh schon so hart. Gehe jeden Tag um 6 aus dem Haus und komm um halb 5 heim. Dann hatte ich die Woche noch einen Zahnarzt Termin bin erst um 8 uhr abend heimgekommen und gestern musste ich noch mit auf Geburtstag bin ich auch wieder net heim.. Ich kann einfach nichtmehr !!! Ich hab das Gefühl ich brauch eine Pause.. Auch psychisch merk ich wie die arbeit mich fertig macht.. Nächste Woche muss ich nur lernen: schreiben in der Berufsschule übern. Woche 3 schulaufgaben ,hab fahrschule.. Wenn ich immer ernst um halb 5 heimkomm.. Wie soll ich das alles schaffen.. Will jetz wenigstens mein Wochenende.. Aber mein Papa lässt mich eh net raus.. Was soll ich denn machen :'(

Antwort
von deathwolf666, 11

So ist halt das Arbeitsleben . Und jetzt mal ganz ehrlich es wird nicht besser ;-) es kommen immer mehr Aufgaben auf dich zu spätestens wenn du deine eigene Wohnung und alles hast denkst da fragt dich jemand ob du fertig bist wie ein Schnitzel ?!

Antwort
von Kleckerfrau, 25

Willkommen in der Arbeitswelt.

So ist es nun mal , wenn man arbeitet.

Antwort
von Healzlolrofl, 13

Du hast schon echt nen hartes leben...

6Uhr ausm Haus - halb 5 Abends zuhause sein... ganz hartes Leben!!!

Also ich stehe morgens um 6Uhr auf und bin erst gegen 19:30 zuhause. Soll ich mich nun umbringen? Gott... nein!

Du warst diese Woche auf einem Geburtstag und das fandest du extrem hart weil du nicht zuhause warst?

Ich glaube du solltest einfach mal deine Freizeit geniessen.
Freizeit heisst: Nicht arbeiten. Egal ob du auf einem Geburtstag  bist. Mit Freunden weg bist. Zahnarzttermin hast. etc. etc. 

Du siehst Freizeit nur wenn du zuhause bist. Das ist ein Denkfehler.

Die Berufsschule machst du für deine Zukunft. Die geht, wenn du Glück hast "nur" 3 Jahre.

Die Fahrschule machst du für dich - das ist Freizeit.

Natürlich gebe ich deinem Vater recht, wenn er dir nun das Wochenende versaut indem er dich nicht rauslässt.

Du hast ein wenig Bauchschmerzen und gehst nicht zur Arbeit.
Na da würde ich dir ebenfalls das Wochenende versauen. Selbst schuld!

Jammern kannse... mehr aber auch nicht.
Werd endlich erwachsen!

Antwort
von noerm, 18

Willkommen in der Arbeitswelt. Ist nicht immer ein Zuckerschlecken, ne? Da weiß man mal wie entspannt die Schulzeit war...

Antwort
von TreudoofeTomate, 24

Augen auf bei der Berufswahl. Alles was du schreibst, hättest du vorher wissen können und eigentlich auch müssen.

Du könntest überlegen, dich beruflich umzuorientieren. Aber eins ist auch da sicher, es gibt Arbeitszeiten, die man einhalten muss. Private Termine ranken sich um diese Zeiten und nicht anders herum.

Antwort
von BlickAufsMeer, 22

Lehrjahre sind keine Herrenjahre ;) Und gerade bei dieser Ausbildung hättest du doch vornerein wissen üssen, was auf dich zukommt. Die Ausbildung zur Hotelfachfrau ist eben nicht ohne.

Augen zu und durch !


Antwort
von loema, 18

Du hast dir eine wirklich sehr anstrengende Ausbildung ausgesucht. Das lässt sich nicht schön reden. Auch später wird es durch Schichtdienst, etc... nicht einfach werden.
Du kannst entweder jetzt Augen zu und durch machen, oder dir einen Krankenschein besorgen, oder alles nochmal hinterfragen und die Ausbildung abbrechen.
Dein Vater..... hat eigentlich die Aufgabe, dir zu helfen, dich zu verstehen.
Natürlich will er, dass du durchziehst.
Aber du bist es, die dahin muss. Nicht er.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten