Frage von bilal007, 105

Ausbildung ohne Berufsschule: wie lernen?

Wie kann man sich auf die Prüfung vorbereiten während der Ausbildung indem man die Berufsschule nicht besucht? Da ich über 21 bin muss ich die Berufsschule nicht besuchen jedoch bin ich Berechtigt.. Danke im Voraus

Antwort
von sozialtusi, 72

Da musst du dir alles selbst zusammensuchen. wenn Du berechtigt bist, geh auf JEDEN Fall zum BK. Das ist Selbstmord, das alleine machen zu wollen.

Kommentar von bilal007 ,

hmm okey, mit BK meinst du die Berufsschule?

Kommentar von sozialtusi ,

Berufskolleg, ja. Es sei denn, Du bist wirklich überall Einserkandidat und hast die Zwischenprüfung auch bereits überfliegermäßig weggerissen (keine Ahnung, was Du lernst und ob die als Abschlussprüfung Teil 1 zählt...)

Kommentar von bilal007 ,

Habe ne Zusage bekommen als Hotel Fachmann & jetzt liegt es in meiner Hand ob ich für die Prüfung selber lerne oder doch auf die Berufsschule gehe.. das Problem ist halt ich bin 22 & möchte ungern nochmal in die Schule..

Kommentar von sozialtusi ,

Da bist du garantiert nicht der Älteste - das verspreche ich Dir.

Tu Dir den Gefallen und zieh das nicht alleine durch. Du wirst Dich schwarz ärgern. Verstehe ich das richtig, Du denkst darüber nach, die GANZE Ausbildung ohne BK durchzuziehen? Oder hast Du jetzt bald Prüfung und es geht nur um die Prüfungsvorbereitung?

Kommentar von bilal007 ,

Ich fange eine Ausbildung an & möchte es ohne "BK" durchziehen, Lernmaterial würde ich mir via Internet anlegen..  die Ausbildung dauert mich 2 Jahre

Kommentar von sozialtusi ,

Nein, das geht auf keinen Fall gut! Ich hatte ein paar Schüler, die versucht haben, die Prüfung(swiederholung) ohne BK zu machen. Ehrlich? Es hat niemand geschafft.

Außerdem kommt ja auch noch dazu, dass Du im Unterricht viel lernen kannst, was so nicht in den Büchern steht. Halt "best practice"- Zeugs, was die Lehrer so am Rande erzählen. Dazu gezielte Prüfungsvorbereitung. LAss Dir das auf keinen Fall entgehen. Zumal Du ja auch noch verkürzen willst auf 2 Jahre. Nach der Aktion kannst Du dann gleich umschulen, weil Du völlig am Ende bist ;)

Antwort
von Kuro48, 47

Tu dir den Gefallen und geh hin. Das erste Jahr kann man oft noch aufholen ohne vorher was von der Materie zu kennen, Jahr 2 und 3 alleine zu machen ist aber nicht empfehlenswert außer bei einer Verkürzung und da hast du Jahr 1 und 2 immerhin als Fundament. Man kann zwar die Berufsschule mit Zustimmung des Betriebs verkürzen (auch ein Abitur festigt diese Möglichkeit), aber man versaut sich viel zu viel wenn man es wirklich komplett allein macht. Die Schule vereinfacht dir einiges und ist es auch nur das Wissen der Lehrer auf welche Themen man seine Schwerpunkte legen sollte und welches eher Randthemen sind.

Der Älteste bist du bei weitem nicht, auch 30+ Azubis gehen dort noch hin und mit 21 haben so einige gerade erst ihr Abi fertig und beginnen eine Ausbildung, im Abi Bereich bist du also völlig im Soll und auch solche Leute wirst du dort finden. Jemand aus meinem Freundeskreis beginnt nun auch das erste Lehrjahr mit 23 und wird garantiert zur Schule gehen.

Das ist in der Regel 2 Mal die Woche im ersten und nur noch ein Mal die Woche ab dem zweiten Lehrjahr (Abweichungen kann es geben), dass wird du überleben.

Wissen vermittelt zu bekommen hängt nicht vom Alter ab, dazu sollte man sich nie zu fein sein. Ich habe aber ehrlich gesagt auch noch nie in unseren dualen System davon gehört, dass man komplett ohne Berufsschule zum Abschluss kommen kann. Mit der Variante wärst du eher eine Ausnahme als mit deinem Berufsschulbesuch.

Am Rande, mit einer guten Klasse tut diese wöchentliche Abwechslung während der Lehre auch recht gut, denn diese Leute sind alle im selben Boot wie du und wenn du gut bist kannst du so Kraft für die Arbeit sammeln. Das ist schon ein Unterschied ob mahn 5 Tage vollen Einsatz zeigen muss oder 4 oder gar nur 3, so kommst du langsam in den Beruf rein statt gleich die volle Packung zu bekommen.

Kommentar von bilal007 ,

Ja hast recht.. wie oft kann man die Prüfung wiederholen & kann man sich evtl. für eine andere Berufsschule in der Umgebung anmelden? Weil ich keine Lust habe mit den Leuten in die Schule zugehen, die mich kennen..

Kommentar von Kuro48 ,

3 Mal kannst du gesamt die Prüfung machen, also 2 Mal wiederholen. Es sieht aber bei weitem besser aus wenn du 3 Jahre mit Berufsschule und einem Anlauf hinter dir gebracht hast, als wenn du mit Versuch drei so eben durchrutscht.

Scham ist hier der absolut schlechteste Ratgeber. Abiturienten sind kaum bis gar nicht jünger als du, du bist also bei Weitem nicht der Älteste. Peinlich ist sich auf Hartz IV auszuruhen weil man zu faul ist zu arbeiten (nicht weil man nichts findet etc. dafür kann keiner was) nicht was zu lernen. Ich weiß nicht mal warum du dich so schämst, wegen deine Ausbildung, weil du 1-2 Jahre nichts fandest, warum?

Das mit der Berufsschule musst du mit deinem Betrieb klären, ich würde da aber nicht zu viel Theater machen. Du bist auf dem Weg deine eigenen Brötchen zu verdienen und gut ist. Was meinst du wie viele mit 25, 30 oder auch 40 noch mal in die Berufsschule gehen weil ihr Leben nicht immer gut zu ihnen war? Die müssen dann auch mit den jüngeren klar kommen. Das ist im Grunde auch teil des Erwachsen werdens. Leute nicht nach ihrem Aussehen oder Alter zu beurteilen, sondern nach ihrem Charakter und ihren Fähigkeiten. Persönlich würde es mir mit Ü20 nichts ausmachen wenn mir jemand mit 16 oder 17 etwas beibringt, denn wenn diese Person in dem Gebiet mehr weiß, dann ist es doch gut mit oder von ihr zu lernen. Das bedeutet ja nicht dümmer zu sein.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community