Frage von emwillswissen, 34

Ausbildung oder Uni?

Hallo. Ich bin 17 Jahre alt und nach den Sommerferien in der Oberstufe (Sozialassistentin ). Nach der 2 jährigen schulischen Ausbildung könnte ich Soziale Arbeit studieren und muss auch nicht mein Abi erst machen.

Bevor ich mit der schulischen Ausbildung angefangen habe, wollte ich nach der 10. Klasse unbedingt ne Ausbildung machen um Geld zu verdienen. Allerdings war ich zu jung und mache jetzt somit das als überbrückung. Seitdem ich mich schlau gemacht habe im Internet über ein Studium, weiss ich einfach nicht, was ich danach machen soll.

Ich habe erst mal vor mich dann an einer Uni und für eine Ausbildung zu bewerben aber was ist, wenn ich bei beidem eine Zusage bekomme? Geld verdienen kann ich ja immer noch nebenbei, falls ich zur Uni gehe. Jemand Erfahrungen?

Antwort
von Nayes2020, 13

Natürlich kannst du als Student arbeiten und geld verdienen. Du wirst sogar müssen denn die Ausbildung an einer uni kostet nunmal geld.

400 euro basis da findest du sicher was. Studenten sind beliebte arbeitkräfte.

Ich will dir nicht wagen ob Ausbildung oder Studium besser ist. Weil das von dir uns deinen Wünschen abhängt. 

Vielleicht an einen dualen Studiengang gedacht? Da machst du quasi beides gleichzeitig 

Antwort
von Lichtpflicht, 18

Ich würde dir zu dem Studium raten, da du damit viel mehr Jobchancen hast, vor allem im öffentlichen Dienst, und somit mehr Aussichten auf ein gutes Gehalt und einen festen Arbeitsvertrag.

Falls du das Studium nicht packst ist es kein Problem, sich doch noch für eine Ausbildung zu bewerben.

Natürlich kannst du auch erst Ausbildung machen und danach noch studieren. Beides ist möglich und nichts davon wäre bei deinem Alter falsch.

Denke aber daran, dass du ggf keine Bafög Unterstützung bekommst für das Studium, wenn du zuerst die Ausbildung machst. Erkundige dich da doch mal!

Kommentar von Nayes2020 ,

Eine Ausbildung hat da kein Einfluss. Solange sie kein gehalt größer 450 euro bezieht und unter einem bestimmten Alter ist. Soweit ich mich erinnere unter 30

Antwort
von OlliEssen, 26

Hallo!

Eine Ausbildung zur Sozialassiszentin berechtigt nicht den Besuch einer Hochschule. Evtl. und vlt. zum Besuch einer Fachhochschule, was ich eher bezweifel.

Ein Studium im sozialen Bereich ist immer anzustreben. Ich bin selber Sozialarbeiter. Mit einem Studium hast du unendlich viele Möglichkeiten.

Kommentar von emwillswissen ,

Nach der 2 jährigen Ausbildung kann ich zur Hochschule gehen und da mein Studium machen. Man hat ja dann nochmal einige Praktikas. Welche Berufe konntest du kennen lernen?

Kommentar von OlliEssen ,

Also ich habe gerade noch einmal ins Internet geschaut. Keine Hochschule akzeptiert den Abschluss zum Sozialassistenten zum Hochschulbesuch. Den Link müsstest du mir mal bitte zeigen. Ich lerne gerne dazu und revidiere auch dann gerne meinen Kommentar.

Kommentar von Lichtpflicht ,

Hm... In dem Link steht aber, dass du die Hochschuleignung VOR der Ausbildung erworben haben musst, wenn du direkt danach studieren willst. D.h. du musst ein Abi oder Fachabi haben.

In dem Fall hat OlliEssen vollkommen recht, mit mittlerer Reife und Ausbildung dürftest du gar nicht studieren. Du müsstest vorher dein (Fach)Abi machen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community