Frage von musicbee, 39

Ausbildung oder Schule nach der 10.Klasse?

Heyy, nach den Ferien werde ich in der 10. Klasse einer Realschule sein und ich weiß nicht was ich anschließend machen soll... So sieht der Plan bis jetzt aus: Ich habe echt gute Noten also würde entweder 1.,aufs Wirtschaftsgymnasium gehen. Anschließend würde ich eine Ausbildung machen, für die man das Abitur braucht.

Oder 2. soll ich doch lieber eine Ausbildung anfangen? Ich wüsste auch schon als was und wo und so... Allerdings bin ich mir nicht sicher ob das schon was für mich ist... ich bin dann 17 wenn ich mit der Ausbildung anfangen würde.

Was würdet ihr an meiner Stelle tun?

Danke

Antwort
von Ramteit, 4

Um es kurz zu sagen: Je höher / qualifizierter Dein schulischer Abschluss, umso größer die Palette der Berufe, die Du wählen kannst.

Also: besuche weiter die Schule, und wenn Du dann das Abi "in der Tasche" hast, aber immer noch eine Berufsausbildung favorisierst, für die Du das Abi eigentlich nicht brauchtest - ok.

Umgekehrt: wenn Du jetzt eine Ausbildung beginnst, dann aber irgendwann feststellst, dass Du doch einen anderen Beruf anstreben möchtest, für den das Abi Voraussetzung ist, dann wird der Weg dorthin sehr viel anstrengender und länger als jetzt der Weg zum Abi!

Antwort
von Limone814L, 3

Na ja, also noch kannst du prima dein ABI machen und wenn das was für dich ist... Besser jetzt ausprobieren anstatt später Ärger ! (Ich würde abi machen, aber das liegt ganz bei dir und deinen Lerntypen usw)

Antwort
von Hippiwillswisse, 28

Meiner Meinung nach lohnt es sich erstmal ein (Fach) Abi zu machen. 3 Jahre, die dir mehr Möglichkeiten eröffnen

Antwort
von hoth560, 27

Du hast super Noten, mach besser weiter Schule

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community