Frage von DayLight479, 16

Ausbildung oder Freunde?

Ich mach eine ausbildung als betriebselektroniker und bin jetzt auch schon seit 2 monaten dabei. Vertraglich hab ich vereinbart das es die berufsschule ist wo ich gerne hin wollte ,weil dort auch meine freunde sind ,aber da diese schule den unterricht auf eine andere weiter entferntere schule verschoben haben und die schule auch echt schlecht ist , zweifel ich ob ich die ausbildung wirklich machen soll. In der freizeit treffe ich sie nicht sehr oft weil ich bis spät abends arbeiten muss und ich auch die schüler auf der schule nicht leiden kann. Ich weiss echt nicht ob ich mir das weiter antuhen soll oder nicht. Mir macht der beruf spaß aber ich bin durch ihn von meinen freunden getrennt. Was sollte ich am besten tun?

Antwort
von Mupfy123, 8

So ist das Leben, treff deine Freund am Wochende, wenn du später (nach der Ausbildung) von morgens bis abends Abreitest, hast du auch oft keine Zeit und keine Lust nach der Arbeit noch mit Freunden rauszugehen.

Einen Ausbildungsplatz aufzugeben der dir spaß macht wäre blöd.

Ich selber handhabe es so das ich mich häufig Abends in der Woche statt vor den Fernsehr zu hocken noch ne Stunde ins Teamspeak gehe und mit Freunden zocke oder nur quatsche.

Antwort
von DerTroll, 10

Die Ausbildung ist doch wohl wichtiger. Du wirst doch für die paar Jahre oder wie lang die Ausbildung dauert, mal damit leben können, die Freunde etwas weniger oft zu sehen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten