Frage von eninaJ, 31

Ausbildung oder FÖJ?

Ich stecke momentan in einer echt blöden Lage, in der ich selbst absolut planlos bin. Ich habe dieses Jahr mein Abitur absolviert und ab August nun meine Ausbildung angefangen. Leider habe ich gemerkt, dass es nichts für mich ist. Ich fühle mich absolut unterfordert, da ich einfach kaum Aufgaben habe weil meistens nichts los ist. Nun steht für mich fest, mich auf jeden Fall für was anderes nächstes Jahr zu bewerben, da es sonst einfach Zeitverschwendung wäre, die drei Jahre Ausbildung durchzuziehen.

Allerdings bin ich heute auch auf ein freiwilliges ökologisches Jahr im Tierheim gestoßen. Jetzt hatte ich die Idee, statt der Ausbildung das FÖJ zur Überbrückung zu machen, bis ich eben was neues anfange. Denn ich vermute das es im Lebenslauf auch wesentlich besser ankommt, wenn man ein FÖJ gemacht hat, als das man die Ausbildung abbricht. Ich weiß einfach nicht weiter, was für mich besser wäre und brauche daher einfach andere Meinungen. Also was sagt ihr dazu? Gute oder schlechte Idee? Danke im voraus

Antwort
von Manioro, 14

Ich finde ein FÖJ oder aus ein FSJ immer ganz gut, solange es nicht ausschließlich darum geht Zeit zu überbrücken. Willst du später mit Tieren arbeiten.   ok... dann los.  Willst du was ganz anderes machen sehe ich den Nutzen kaum.... jaja... Erfahrungswerte.... SoZiale Kompetenzen... ich weiß...  Aber vielleicht ist das FÖJ auch nur der Weg, jetzt noch keine Entscheidung treffen zu müssen.   Überleg Dir das gut.

Kommentar von eninaJ ,

Ja das ist leider das Problem, ich weiß absolut nicht wohin mit mir^^

Kommentar von Manioro ,

Das wird dir keiner sagen können.  Und es wird auch nicht in einem Jahr besser. Du wirst wohl oder übel Entscheiungen zu Deinem Leben treffen müssen.   Trau Dich

Antwort
von Fischmehl, 23

jo, ausbildung ist zeitverschwendung, aber so ein krasses FÖJ, das bringt dich natürlich im leben weiter

das ist zeitverschwendung, es ist ein jahr, was gar nichts bringt

Kommentar von eninaJ ,

Hm? Es geht um die Erfahrungen die man dabei sammelt, und darum das es blöd im Lebenslauf aussieht wenn man die Ausbildung abbricht ;) Wie gesagt, wenn ich weiß das ich danach das nicht weiter machen möchte, wozu dann die drei Jahre durchziehen? Ich werde nicht jünger und mit Abitur stehen mir nun mal alle Türen offen^^

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten