Frage von AnnyChaiya, 35

Ausbildung oder ein duales Studium im Bereich Hotellerie?

Hallo zusammen!

Ich habe im Moment ein Problem, das wahrscheinlich viele kennen. Ich stehe vor der Entscheidung eine Ausbildung in einem 5 Sterne Hotel (weltweit bekannte Hotelkette) als Hotelkauffrau oder ein duales Studium (BWL - Tourismus & Hotelmanagement) in einer eher in Deutschland bekannten und verbreiteten Hotelkette (2 Sterne, Mischung aus Hotel & Hostel) anzufangen. Ich weiß jedoch nicht wirklich für was ich mich entscheiden soll.

Hier mein genaues Problem: Da ich schon mit verschiedenen Kulturen aufgewachsen bin, möchte ich natürlich auch international "Karriere machen". Mir wurde schon bei einem Bewerbungsgespräch gesagt, dass die Chancen schlechter stehen im Ausland erfolgreich Arbeit zu finden, wenn ich mich für das duale Studium im 2 Sterne Hotel entscheide. Mir ist klar, dass man sich mit fleiß und viel arbeit (und auch etwas Glück) überall hin arbeiten kann. Aber gibt einem eine Ausbildung in einer sehr bekannten Hotelkette vielleicht mehr Chancen für die Zukunft? Eine Art Sprungbrett?

Hat jemand von euch Erfahrungen und/oder kann mir ein paar Ratschläge geben?

Danke schon mal im Voraus!

Antwort
von Marcel89GE, 19

Wenn du im höheren Segment arbeiten willst hilft es natürlich von "klein auf" den hohen Ansprüchen gerecht worden zu sein. Möchtest du im Ausland bei ausländischen Hotels arbeiten ist fraglich was die lieber sehen. Ein Bachelor oder ne Ausbildung.

Frage ist wo du hin möchtest. Mangement oder Rezeption :)

Wirklicher Aufstieg ist ohne Studium kaum möglich. Irgendwann ist die Decke des Zimmers erreicht. Und ohne Zugangskarte zum Treppenhaus ist an der Stelle schluss.

Kommentar von AnnyChaiya ,

Ich hatte gar nicht daran gedacht, was im Ausland besser ankommt.. Danke für den Tipp! Ich werde mich gleich mal informieren.

Antwort
von Novos, 9

Als Hotelkauffrau kann es durchaus schwieriger werden, im Ausland eine gute Stelle zu bekommen, wie als Hotelfachfrau. Da Du im kaufmännischen Bereich die buchhalterischen, kaufmännischen Landes -Gesetzmäßigkeiten kennen musst, um entsprechende Position zu erreichen. Da denke ich, dass Du mit einem Studium (auch wenn Du "nur im 2* - Bereich bist) einen bessere Ausgangsposition erarbeitest. Eine beachtliche Alternative bietet die Ausbildung zur Hotelkauffrau mit Zusatzqualifikation, Infos dazu hier: http://www.hotelfach.de/ausbildung/hotelfachfrau-hotelmanagement.htm

Antwort
von Rilotex, 22

Wenn diese Hottelkette auch stellen Außerhalb hat kannst du ja nach oder schon während der Ausbildung fragen ob du auch mal für 3 -4 Wochen ins Ausland kannst um deine Sprachkenntnisse zu erweitern!

Demnach würde ich die 5 Sterne Kette vorziehen!

Kommentar von Rilotex ,

Und wenn du dich dann gut im ausland anstellst wissen deine Chefs Das sie dich nach der Ausbildung überall einsetzen können und vielleicht kannst du dann in diesem Betrieeb weiterarbeiten wo du schon während der Ausbildung warst!

Kommentar von AnnyChaiya ,

Danke! Das wäre auch eine gute Möglichkeit :)

Kommentar von Rilotex ,

Von welcher Hotelkette redest du denn, vielleicht sind wir dann Arbeitskollegen. Arbeite neben meiner schule in der Küche eines 5 Sterne Hotels!

Kommentar von AnnyChaiya ,

Von Starwood, genauer gesagt von der Sheraton Marke. 
Eventuell steht mir auch Hilton zur Auswahl, wobei ich von denen noch keine Rückmeldung habe

Kommentar von Rilotex ,

Schade. Ich arbeite in nem Regent Hotel von der Ameron Collection.

Hilton hat ne klasse Küche weis von nem Kollegen das man da aber arg schufften muss!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community