Frage von Slaimon, 30

Ausbildung nur mit (Fach-)Abitur?

Hallo zusammen!

Ich bin derzeit auf der Suche nach einer Ausbildung als Kaufmann/-frau für audiovisuelle Medien und habe in Deutschland ein Unternehmen gefunden, bei dem ich mich gerne bewerben möchte. Als Anforderung wird u.A. (Fach-)Abitur angegeben und mir ist aufgefallen, dass bei sehr vielen Unternehmen in Deutschland für eine Ausbildung das Abitur vorausgesetzt wird. In Österreich ist die Matura (also Abitur) für eine Ausbildung sehr selten erforderlich.

Kann mir jemand erklären, warum man für eine Ausbildung Abitur voraussetzt? Scheint nämlich so, als ob man ohne Abitur wohl schon nicht mal in die engere Auswahl kommt, was dann doch ein wenig unfair ist wie ich finde.

Danke im Voraus!

Viele Grüße

Antwort
von Lihjana, 16

Firmen schreiben in den Vorraussetzungen erstmal was sie am liebsten haben möchten. Es schadet auf jedenfall nicht es trotzdem zu versuchen, wenn du interessant für sie bist wirst du trotzdem eine Chance bekommen, wenn alles andere drum rum passt.

Unfair wird dir aber wohl leider noch öfter im Leben begegnen als dir lieb sein kann, aber davon darfst du dich nicht beirren lassen.

Kommentar von Slaimon ,

Ja, ich werde es einfach mal versuchen. Danke!

Expertenantwort
von Joshua18, Community-Experte für Abitur, 13

Ähnliche Postings von ausbildungsbereiten Jugendlichen mit MSA hatten wir hier schon öfter.

Das Problem ist, das heutzutage eben viele Fachhochschulreife (FHR) oder Abitur machen, da sie sonst keine Ausbildungsstelle mehr finden. Das ist eine Spirale, die sich immer tiefer einbohrt.

Ich bin der Meinung Schuld an der Misere tragen allein die Politiker, die das Problem entweder nicht erkennen oder aber schlicht ignorieren und das sogar noch fördern: "Wir wollen den höchstmöglichen Schulabschluss für jeden Schüler."

Man könnte mit simplen Massnahmen die Situation entschärfen:

Abschaffung aller Schulen die ausschliesslich zu FHR führen. FHR nur noch nach einer oder innerhalb einer Berufsausbildung.

Zugang zu anwendungsbezogenen Studiengängen an (Fach-) Hochschulen mit FHR nur noch mit abgeschlossener Berufsausbildung. Abschaffung der FHR am Gymnasium und Zugang mit Abitur nur mit 12monatigem Praktikum zu FHs.

Antwort
von Moreanswers, 13

Warum soll es denn unfair sein..? Es werden in der Ausbildung halt bestimmte dinge vorrausgesetzt und wenn dieser Beruf sehr begehrt ist,ist es auch sehr wahrscheinlich,dass du eine bessere schulische Ausbildung brauchst um dort anzufangen.

Kommentar von Slaimon ,

Weil grundsätzlich jeder ein Recht auf eine Ausbildung hat, die ihn interessiert. Wenn man jemandem die Ausbildung nicht ermöglicht aufgrund einer fehlenden FHR/Abitur, obwohl er offensichtlich starkes Interesse an der Ausbildung hat und er vielleicht auch so ganz gut ins Unternehmen passt (um es mal so zu formulieren), ist das m.M.n. unfair.

Kommentar von Moreanswers ,

Dann hätte ich doch früher auch ein Recht darauf gehabt Pilot werden zu dürfen nur mit meinem Hauptschulabschluss oder? Ich meine ich hab großes Interesse am Fliegen...

Kommentar von Slaimon ,

Wenn du durch die Einstellungstest kommst, spricht nichts dagegen - auch wenn man dafür ein Abi braucht, geht's mir ums Prinzip. Nur weil man kein Abi hat, ist man nicht gleich "dumm"...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community