Frage von WelcomeToMyLife, 56

Ausbildung nochmal anfangen?

Hallo ihr lieben,

letztes Jahr im Oktober habe ich die Ausbildung zur Gesundheits- und Krankenpflegerin angefangen. Im Januar habe ich diese aufgrund meiner schlechten Noten dann vorzeitig abgebrochen. Man hätte mich zwei Monate später sowieso gekündigt aufgrund meiner Probezeit. Die Sache ist nur die das mir die Arbeit im Krankenhaus wirklich großen Spaß gemacht hat und es wirklich ein geeigneter Beruf für mich war. Nun bin ich mir unsicher ob ich die Ausbildung nochmal anfangen soll. Ich war vor der Ausbildung schon zwei Jahre nicht mehr in der Schule und war total aus dem lernen raus. Das ist der größte Grund wieso mir das mit dem lernen schwer gefallen ist und ich die schlechten Noten geschrieben habe.

Denkt ihr ich sollte es mit der Ausbildung nochmal probieren? Ich bin mir da wirklich unsicher....

Antwort
von reginarumbach, 23

hmmm... wenns dir spaß gemacht hat, dann ist das doch ein guter grund es nochmal zu beginnen. da du keine prüfungen mitgemacht hast und somit nicht durchgefallen bist, können sie dir das auch nicht verwehren.

das lernen an und für sich musst du schon..ja. ich nehme mal an es fällt dir sehr schwer dich zu strukturieren und deshalb hast du ängste... 

ich denke du solltest dir vielleicht mal die frage stellen, ob du es für möglich hältst dich pro tag 30 bis 45 minuten noch zu hause zum lernen  hinzusetzen und zu konzentrieren. wenn du in der schule und am arbeitsplatz aufmerksam bei der sache bist, dann sollte das reichen. natürlich wirst du damit keine bestnoten bekommen, das ist klar, aber... es reicht für den durchsschnitt aus. du musst dich auch fragen, ob du dieses mal den anforderungen grundsätzlich gewachsen bist, du weißt ja jetzt was so alles auf dich zukommt. 

du musst kein ass in deiner ausbildung werden, das ist auch ein entwicklungsprozess. das zutrauen musst du zu dir haben, dass du spaß an der sache haben kannst und dich deshalb das ein oder andere mal mehr anstrengst als sonst. ich glaube das ist in deiner situation schon sehr viel und wenn du das schaffst, dann wird es wohl klappen.

wenn du dich zu unsicher fühlst, dann frage dich was du tun könntest, wenn du das ganze erst noch ein jahr später angehen würdest, also erst wenn du etwas mehr fuß gefasst hast. was könntest du in der zeit dann tun bis du erneut die ausbildung beginnst? was könnte dir so viel struktur geben, dass du dich nicht überfordert fühlst, aber auch in der tiefe vorankommst was deine belastbarkeit angeht? was brauchst du? wo musst du gestärkt werden, dass du kräftig genug wirst, um alles durchzustehen? ..und von ein paar schlechten noten lass dich nur nicht abschrecken, wenn die lehrer und deine vorgestetzten sehen, du hast was drauf und du bemühst dich, dann werden sie dir immer helfen durch all den ganzen kram durch so gut sie können. du musst nur selber mit dir klar sein und dir vorher einige gedanken machen. 

du brauchst immer einen plan b, das ist ganz wichtig im leben. falls mal was schief geht, dann musst du wissen was du tun wirst, in welche richtung es geht, so dass du dein scheitern an einer stelle in einen erfolg an anderer stelle umwandeln kannst. es geht immer weiter, immer. sei es dir wert vorher gut zu überlegen, dann wird es was werden.

gutes gelingen dir!  

Antwort
von sozialtusi, 18

Bei Dualen Ausbildungen kann man nicht noch mal von vorne anfangen, wenn man einmal selbst abgebrochen hat. Musst mal gucken, ob das bei schulischen Ausbildungen anders ist...

Antwort
von Juleeichhoern, 28

Ich wäre der Meinung das du die Ausbildung nochmal anfangen solltest aber vielleicht wo anderst. Wenn es dir Spaß gemacht hat solltest du auf jeden Fall deinen Traum nicht aufgeben. Gute hochmotivierte Leute, mit Spaß an der Arbeit werden immer gerne gesucht und vor allem gebraucht.
Hoffe konnte dir deine Entscheidung etwas erleichtern.

Antwort
von Carlystern, 20

Würde ich versuchen aber dann woanders.  In dem Krankenhaus und Krankenpflegeschule wirst du keine Chance mehr bekommen. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community