Frage von huf63, 85

Ausbildung nicht übernommen vorzeitig nicht mehr Arbeiten kommen.?

Hallo Ich habe vor 3 Jahren eine Lehre zum Kaufmann im Einzelhandel angetreten und war auch auch bisher relativ erfolgreich Berufschulschnitt 1.4 Und auch in der IHK Zwischen Prüfung letzten Sommer 91 Von 100 Punkten.

Auf der Arbeit kam ich bis jetzt immer ganz gut zurecht habe mich mit den meisten Kollegen recht gut verstanden und auch mit der Geschäftsleitung gab es keine nennenswerten Vorfälle.

Jetzt mitten im Urlaub eine Woche vor der IHK Prüfung trifft mich der schlag als ich eben im Briefkasten per Einschreien einen Brief fand , dass ich nicht übernommen werde.

Bisher gab es bezüglich Übernahme garkein Gespräch und der Brief trifft mich aus heiterem Himmel.

Ich fühle mich nicht mehr in der Lage ab nächste Woche wieder dort zu Arbeiten.

Meine Mündliche Prüfung findet im Juni statt bis dahin gehen ich noch zur Schule.

Ab 1.9. Werde ich die FOS Besuchen wovon der betrieb noch nichts weiß.

Kann ich mich krankschreiben lassen jedoch weiterhin zur Berufsschule gehen?

Expertenantwort
von DerHans, Community-Experte für Recht, 59

Selbstverständlich wirst du bis zum Abschluss der Prüfung weiter arbeiten müssen. Dein Vertrag läuft so lange. wenn du dort einfach nicht mehr hingehst, verstößt du gegen deinen Vertrag.

Du musst dich also umgehend "arbeitssuchend" melden und dann am ersten Tag der tatsächlichen Arbeitslosigkeit PERSÖNLICH auf der Arbeitsagentur arbeitslos melden. AlG 1 wird erst ab dieser persönlichen Meldung gezahlt.

Expertenantwort
von lenzing42, Community-Experte für Arbeit & Arbeitsrecht, 48

Krankschreiben lassen, ohne wirklich krank zu sein, ist Betrug.

Der Arbeitgeber/Ausbilder ist nicht verpflichtet, einen Azubi nach der Prüfung weiterhin zu beschäftigen.

Wenn er dich darüber informiert, dass du nicht mit einer Übernahme rechnen kannst, braucht dich nicht der Schlag treffen.

Offensichtlich hast du mit der Übernahme gerechnet, ohne vorher darüber gesprochen zu haben. Aber deine Zukunftspläne sagen etwas anderes aus.

Bemühe dich, einen sauberen Abgang hinzulegen, und erfülle deine Aufgaben, wie im Ausbildungsvertrag vereinbart.

Du erwartest doch ein ordentliches Zeugnis, und wenn du jetzt mit Hilfe eines Arztes dich vor der Verantwortung zu drücken versuchst, deinen Ausbildungsvertrag bis zuletzt zu erfüllen, stellst du dir selbst ein "Armutszeugnis" aus, dass sich auch in deinem Ausbildungszeugnis negativ bemerkbar machen könnte.

Also reiß dich zusammen und geh nach deinem Urlaub erhobenen Kopfes wieder zur Arbeit. Für deine Prüfung wünsche ich dir jedenfalls viel Erfolg.

Antwort
von adianthum, 28

Für mich liest sich das ein wenig nach verletztem Stolz.

Kann ich auch durchaus nachvollziehen, aber:

1. Der Betrieb ist nicht verpflichtet dich zu übernehmen.

2. Dein Ausbildungverhältnis endet erst mit erfolgreichem Abschluss der letzten Prüfung.

Also wirst du in den sauren Apfel beissen und deine letzten paar Wochen noch abreißen müssen. Da du vorab nie ein Gespräch in Richtung Weiterbeschäftigung geführt hast, verstehe ich deine Enttäuschung nicht so ganz, zumal deine Pläne sowieso nicht in diese Richtung gegangen sind.

Mach einen sauberen Schnitt und gib auf der Zielgerade dein Bestes!

Ich finde es übrigens fair von der Firma dich jetzt schon zu benachrichtigen, denn in vielen anderen Firmen ist es probates Mittel einen "Stift" bis zur letzten Sekunde hinzuhalten, um ihn dann ins offene Messer rennen zu lassen- und das nur, damit der Azubi sich am Schluss nicht hängen lässt.

Du hast jetzt die Möglichkeit alles genau zu planen, weil du genau weißt was kommt. Auch solche Dinge wie Arbeitsamt usw. wollen erledigt werden.

Antwort
von turnmami, 30

Du willst nicht mehr zur Arbeit gehen, weil du nicht übernommen wirst??

Da du eh weiter zur Schule gehn möchtest, kann es dir doch egal sein.

Geh hin und arbeite bis zu deiner Prüfung.

Antwort
von jakkily, 43

Nein, für eine Krankschreibung sehe ich in dem Fall keinen Anlass...Sprich mit deinem Chef darüber und mach die Ausbildung vernünftig zu Ende...

Nicht, das du hinter nicht zur Prüfung zugelassen wirst...

Außerdem wer zur Berufsschule gehen kann, der wird auch fit genug sein um zu arbeiten...

lg, jakkily

Antwort
von Fragmichgerne, 50

Sprich doch erstmal mit deinem Chef über die Gründe

Antwort
von kabatee, 15

Das ist der Schock und da kann man sich krankschreiben lassen. Man nennt das psychosymatische Krankheit!

Antwort
von Wohlfuehlerin, 49

Kann ich mich krankschreiben lassen j

das kann dir nur der arzt beantworten, von dem du das gerne möchtest................

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community