Frage von bilal007, 261

Ausbildung mit 23 - wenig Chancen?

Hallo Leute,

Bin momentan 22 & werde im November 23. möchte nächstes Jahr mein Realschulabschluss nachholen als externer & danach eine Ausbildung anfangen.
Jetzt will ich wissen: wie stehen meine Chancen überhaupt einen Ausbildungsplatz zu finden? Mein Traumberuf wäre Servicekaufmann im Luftverkehr.. & noch würde ich wissen ob ich ne Ausbildung auch in 2 Jahren fertig machen kann? Weil will mit 25 schon anfangen zu arbeiten weil ich mit meiner Freundin zusammen wohnen möchte.. Danke für die Antworten..

Antwort
von elismana, 208

Auch mit Mitte 20 und älter kann man eine Ausbildungsstelle finden. Ich selbst habe mit 30 Jahren angefangen, eine Kollegin in meiner Schule ist über 40. Sicher ist das auch vom AG abhängig, aber in dem Alter weiß man für gewöhnlich, was es bedeutet arbeiten zu gehen und dafür Verantwortung zu tragen. 

Eine Ausbildung verkürzen kannst du leider nicht "einfach mal eben so". Wenn du die entsprechend lange Vorerfahrung in dem Bereich mitbringst, kannst du es auf jeden Fall ansprechen. 

Meine Schwester beispielsweise hat ohne "Ausbildung" die Abschlussprüfung gemacht. Sie hat allerdings etwa 10 in dem Bereich gearbeitet, als ihr AG ihr das empfohlen hat. 

Antwort
von Niusgf, 168

mit einer etwas struktuierteren Fragestellung, könnte man evtl. auch etwas besser oder gezielter antworten; bei x Mal "weil" und ohne Punkt und Komma, blickt man ja kaum durch
- was hast du denn bisher gemacht und wieso machst du nächstes Jahr den Realschulabschluss?
- die Voraussetzungen für diesen, o.g. Ausbildungsberuf stehen xfach im Netz; wie die Chancen stehen, kann dir hier wohl niemand beantworten; bewirb dich, und du wirst es feststellen
- nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG) gilt: je nach Vorbildung und Leistung dauert die Ausbildung 2 ½ bis 3 Jahre; bei dir dann also eher 3 statt den gewünschten 2 Jahren
- möglicherweise solltest du mehr Gewicht auf deine Ausbildung legen und die privaten Wünsche, wie eine gemeinsame Wohnung nach den Gegebenheiten (und deiner erbrachten Leistung) ausrichten

Antwort
von rosek, 142

Ich habe selber meine Ausbildung erst mit 24 angefangen ... war davor bei der Bundeswehr und bin nun fast fertig gelernter Fachinformatiker.

Man kann punkten mit Lebenserfahrungen und Sätzen wie: "Ich bin keine 18 mehr, ich weiß was im Leben von mir verlangt wird"

Den meisten Arbeitgebern ist ein 24 jähriger Azubi lieber, als ein 16 jähriger, der noch keine Lebenserfahrung gemacht hat.

Kommentar von bilal007 ,

Wie lange hat die Ausbildung gedauert & durftest du Kürzen?

Kommentar von rosek ,

ich hätte kürzen können. fand die Ausbildung aber anspruchsvoll und hab nicht verkürzt

Antwort
von Gehirnazubi, 130

Probiers aus.

Ich bin zurzeit auch in einer großen Industriefirma in der Ausbildung. Mein Kollege ist 27, also das Alter hat nichts zu sagen.

Antwort
von KaffePrinz, 133

hängt davon ab, wie du dich einbringst..du kannst es durchaus schaffen..

Kommentar von bilal007 ,

Was meinst du mit "einbringen" genau?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community