Frage von XeNonGER, 53

Ausbildung mit 17 abbrechen in Sachsen.?

Hallo, Ich habe am 1. September 2015 eine Ausbildung als Gesundheits- und Krankenpfleger angefangen. Ich möchte diese Ausbildung nun abbrechen, da ich mit dem Schichtdienst überhaupt nicht klar komme. Ich dachte vorher das ich das locker wegstecken kann, ist aber leider nicht so. Nun meine Frage, muss ich nach Abbruch, in eine Schule gehen, oder kann ich mir einfach eine neue Ausbildung bis zum Sommer suchen.

Grüße.

Antwort
von Sunshinex333, 53

Du hast bis du 18 bist die Berufsschulpflicht, solange du keine andere Beschäftigung hast. heißt wenn du jetzt abbrichst, musst du immernoch mindestens 1 mal die Woche in eine Berufsschule. Das ganze Dann aber auch nur, bis zum beginn der neuen Ausbildung, dann läuft alles wieder ab wie vorher.

Antwort
von ElizabethI, 43

Grundsätzlich gilt immer: Keine Ausbildung abbrechen, so lange man nicht die Zusage für etwas Neues (Ausbildung oder Schule) schriftlich in der Tasche hat. 

Expertenantwort
von judgehotfudge, Community-Experte für Ausbildung, Beruf, Schule, 29

Hallo XeNonGER,

was möchtest Du denn gerne machen? In manchen Berufen/Betrieben fangen die Ausbildungen auch am Jahresanfang an. Du musst also nicht unbedingt bis zum Sommer oder Herbst warten.

Kommentar von XeNonGER ,

Ich habe mich mal ein wenig informiert. Für Kaufmann für Büromanagement interessiere ich mich bisher am meisten. Die fangen aber leider immer im August 2016 an

Antwort
von GuenterLeipzig, 19

Beiß die Zähne zusammen und ziehe die Ausbildung durch.

Mit dem Abschluss kannst Du anschließend Dich allemal anderweitig umschauen.

Im Lebenslauf lesen Personalreferenten solche Dinge wie Abbruch & Co nicht besonders gern.

Da wird Dir schnell mangelndes Durchstehvermögen unterstellt.

Günter


Antwort
von Joat1967, 51

Falls es nichts fuer dich ist, und Schichtarbeit ist wirklich nicht fuer jeden, dann kann ich verstehen, dass du die Ausbildung abbrechen moechtest. Mit 17 muesstest du nicht mehr zurueck zur Schule gehen und kannst ruhig bis naechsten Sommer warten und in der Zwischenzeit woanders als Aushilfe arbeiten. 

Kommentar von KaeteK ,

'Wenn er bist zum Sommer wartet, geht im ein Jahr verloren...

Kommentar von ElizabethI ,

"Mit 17 müsstest du nicht mehr zurück zur Schule."
Das ist Blödsinn. Die Schulpflicht besteht in Deutschland entweder bis man 18 ist oder bis man 12 Schuljahre (inkl. Berufsschule) voll hat. 

Kommentar von hertajess ,

Schulpflicht ist Ländersache und wird unterschiedlich geregelt. Wie lange sie dauert ist also im Landesschulrecht nachzulesen. 

Antwort
von hertajess, 8

Es gibt tumbe Argumente und solche die sich an der Realität orientieren. 

Schichtdienst kann anerkannter maßen krank machen. 

Ehrlichkeit wird von immer mehr Ausbildungsbetrieben selbst den besten Noten vorgezogen. 

Beide Fakten sind nachweisbar. 

Suche Dir einen Job. Vielleicht kannst Du im Haus als Zwischenschichtler arbeiten? Also von Montag bis Freitag von z.B, Frühstückszeit bis nachmittags so weit alle arbeitsaufwendigen Routinen erledigt sind und nur noch Abendbrot und Medikamentenausgabe anstehen? Für manche Station sind sie eine große Erleichterung. 

Bitte beachte: So lange Du nicht in einer Ausbildung bist hast Du keinen Anspruch auf Kindergeld und Unterhalt. Jedenfalls dann nicht wenn im Landesschulrecht Deine Schulpflicht als beendet geregelt ist. Der Kindergeldkasse muss also diese Veränderung gemeldet werden. Wie innerfamiliär der Umgang geregelt wird ist natürlich so lange Privatsache wie es nicht zu Streitereien kommt. 

Kommentar von lesterb42 ,

Ja, Schichdienst kann krank machen. Arbeit kann auch krank machen. Aber nicht mit 17 und nach 10 Wochen !!

Kommentar von hertajess ,

Doch. Entsprechende Nachweise lagen bereits vor Erfindung des Internet entsprechenden Arbeitsgerichten vor. Musst Du nicht zur Kenntnis nehmen noch muss es Dir gefallen. Da fragen Fakten nicht nach. So einfach. 

Antwort
von SliCeouT, 39

eine Ausbildung abzubrechen wirst du dein leben lang bereuen. das wird immer deer schwarze fleck in deinem lebenslauf sein, viele arbeitgeber nehmen dass schon als ausschlussgrund. du hast dich dafür entschlossen und du hast schon 1 jahr rum ich hasse mich selbst dafür das sagen zu müssen weil ich weis wie hart das für dich ist, aber du musst ja durch! du musst in den sauren apfel beißen!

Antwort
von KaeteK, 32

Lange durchgehalten hast ja nicht. Such doch erst mal einer  Ausbildungsstelle, bevor du diese abbrichst. Noch hast du die Möglichkeit, wo anders einzusteigen. Du brauchst also nicht bis zum Sommer warten.

http://www.ausbildung.de/ausbildungsplaetze-2015/

Kommentar von XeNonGER ,

Leider gibt es kaum noch Ausbildungsberufe. Und einen anzunehmen, den ich garnicht will, bringt auch nichts!

Kommentar von KaeteK ,

Du mußt eben bundesweit suchen - Es ist nur eine Seite, die Ausbildungsplätze anbietet. Einfach wissen was du willst und dann fleißig bewerben.  Ansonsten, such dir einen Job, um die Zeit zu überbrücken oder kümmere du dich um eine Praktikumsstelle. Nichts tun ist nicht gut und mach auch keinen guten Eindruck in der Bewerbung. lg

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community