Frage von creativekilller, 42

Meister Zukunft und Chancen?

Hallo

Ich bin 23 Jahre alt. Habe Realschule gemacht und eine

Ausbildung zum Medientechologe Druckweiterverarbeitung (Aufgabe: Maschinen Anlagenführer um Pharmazeutische Packungsbeilagen anzufertigen). War dort 3 Jahre Ausbildung und dann Fachkraft

Nun wollte ich mich weiterbilden für die Zukunft, und mache nun den Industriemeister Print in Teilzeit jeden Samstag.

Meine Firma unterstützte das nicht weil ich ja 3 Schicht System hatte, und ich Nachtschicht von Freitag auf Samstag hätte was bedeuten würde Schule wäre nicht möglich. Hab lange versucht ne Lösung zu finden aber 2 Jahre Spätschicht ist auch blöd. Früh und Spät wollten sie nicht.

Somit suchte ich einen Job und fing wo ganz anderst an im Sanitätshaus im Lager seit 1 Jahr. Nur das geht nicht ewig ist dort so chaotisch usw. Da macht jeder was er will und kommt wie er will. Für die Schule ist es gut immer 17 Uhr Feierabend und kein Samstag Schule. Die Meister Weiterbildung endet in 7 Monaten. (23 Monate insgesammt ging die Weiterbildung).

Meine Frage wäre was kann ich ich für einen Job machen? Für mich war Meister eher universell gedacht möchte nicht zwingend in die Druckerei zurück. War das den eine falsche Entscheidung den Meister zu machen? Würde einfach gerne da weg oder soll ich noch warten bis Weiterbildung fertig ist?

Vielen lieben Dank

Antwort
von Bittenfeld, 11

Meine Frage wäre was kann ich ich für einen Job machen? Für mich war Meister eher universell gedacht möchte nicht zwingend in die Druckerei zurück.

Äh, mit einer Meisterweiterbildung spezialisiert man sich in dem Beruf, den man erlernt hat. Das ist so ziemlich das Gegenteil von "universell".

Industriemeister der Fachrichtung Printmedien beispielsweise planen, steuern und überwachen Arbeitsprozesse im Druck- und Mediengewerbe und stellen die Qualität der Produkte sicher.

War dir das vor Beginn der Meisterweiterbildung nicht bewusst?

Antwort
von Orchidee57, 30

Hallo, eigentlich sollte man das Angefangene zu Ende bringen.

Danach weiter schauen welche Vorteile man hat, ansonnsten wechseln oder sich auf der Jobbörse beraten lassen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community