Frage von jasmin1499, 20

Ausbildung Medizinische Fachangestelle oder Geusndheits und Krankenpflegerin der?

Hallo Ich Weis echt nicht was ich jetzt machen soll , ich bin 16 hab die 10 klasse mit einem Realschulabschluss beendet und mache momentan ein soziales Jahr im Krankenhaus. Weil ich eigentlich auch vor hatte danach die Ausbildung als Geusndheits und Krankenpflegerin zu machen , mir macht das soziale Jahr sehr viel Spaß bekomme auch viel Lob von Arbeitskollegen sowohl als auch von Patienten ,mein Problem ist nur ich kann mich mit den Arbeitszeiten nicht anfreunden dieses Schicht arbeiten Wochenenddienst Feiertage usw .. Deswegen habe ich jetzt überlegt ne Ausbildung als Medizinische Fachangetellte zu machen das Reden mir viele jedoch aus weil sie meinen da würde man total schlecht verdienen . Wie denkt ihr darüber bzw was würdet ihr an meiner Stelle machen ? Vielen Dank in voraus Lg

Antwort
von bikerin99, 15

Das ist ein Dilemma. Schicht und Wochenend- und Fiertagsdienste bringen zusätzlich Geld, einerseits weil gesundheitlich anstrengender und weniger beliebt. Also könnten jene Recht haben, mit geringerem Verdienst als medizinische Fachangestellte.
Wenn du jetzt schon weißt, dass dir Schicht- und Wochenenddienst nicht liegen, dann bringt es dir nichts, denn es ist eine Belastung, die du nicht verändern kannst, wenn du in diesem System arbeitest.
Geld ist wichtig, aber nicht das Wichtigste, Gesundheit und Zufriedenheit noch wichtiger.
Rede mit deinen Eltern, Freunden usf., damit du dir klarer wirst, was dir mehr entspricht. Alles Gute.

Kommentar von jasmin1499 ,

Danke schön für die Antwort 

Ja da haben sie allerdings recht dazu kommt auch noch das ich seit zwei Jahren rücken Probleme habe und jetzt nach einem arbeits Tag so fertig bin das ich mich entweder erst mal hin legen muss oder ne Schmerz Tablette nehmen muss weil das ganze heben usw auf den Rücken geht was ich auch deutlich merke 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community