Frage von kimanna, 277

Was soll ich tun, wenn mir die Ausbildung keinen Spaß mehr macht?

hi , meine ausbildung zur zfa macht mir kein spaß mehr und ich weiß jetzt schon das ich das nicht weiter machen will . bin grade mal im ersten jahr , heißt ich hätte noch 2 1/2 jahre vor mir . soll ich die ausbildung beenden oder abbrechen und abi macheb oder so .. ich kann mich nicht entscheiden , was würdet ihr machen.. ? danke

Antwort
von Tommkill1981, 222

Das geht hier um deine Zukunft nicht um unsere.

Wenn es Dir natürlich keinen Spaß macht, dann solltest Du es beenden, denn was willst Du Dich jetzt da noch über 2 Jahre durch quälen.

Dann schaue lieber das Du für nächstes Jahr eine Ausbildungsstelle findest die Dir spaß macht und die Du vor allem auch bis zum schluss durch ziehst.

Antwort
von Miumi, 142

Wenn es dir schon Anfangs keinen Spaß macht, überlege dir was du noch beruflich machen könntest bzw was dir Spaß macht!

An deiner Stelle würde ich das Abitur jetzt noch nicht machen. Nach einer guten Berufsausbildung kannst du ganz einfach und in kürzester Zeit die Fachhochschulreife oder die allgemeine Hochschulreife erwerben. Du hast dann berufliche Grundkenntnisse. Das idt für ein Aufbaustudium oder Weiterbildung die perfekte Voraussetzung.

Naja, du hast 3 Möglichkeiten.
1. Du ziehst es jetzt durch und versuchst nen guten Abschluss hinzulegen.
2. Du brichst sofort ab und bist Planlos was du dann tun wirst. Neue Ausbildung, FSJ, abi..?
3. Du gehst in dich, findest raus was das beste für DICH ist! Wenn du weisst was du machen willst, such dir ne neue Ausbildung, Schule etc und dann brich erst ab!

Viel Glück!

Antwort
von atzef, 116

Wie willst du denn Abitur machen? Ein allgemeinbildendes Gymnasium wird dich eher nicht aufnehmen. Berufskollegs erwarten regelmäßig eine abgeschlossene Berufsausbildung als Aufnahmevoraussetzung. Ein Abendgymnasium nimmt dich auch erst dann, wenn du deine Berufsschulpflicht absolviert hast...

"Spaß" ist ansonsten eher ein albernes und unreifes Kriterium für die Berufswahl. Du wirst weder eine Berufsausbildung finden noch ein Studium, in dem deine "Bespaßung" im Vordergrund steht.

Was ist denn zfa?

Antwort
von Vyled, 140

Eine Ausbildung ist auch nicht unbedingt nur zur Bespaßung da. Lehrjahre sind keine Herrenjahre.

Jeder hat mal schlechte Zeiten, keine Lust, irgendwas bringt kein Spaß oder sonst was. Dennoch hast DU die Chance zur Ausbildung. Andere wurden wegen dir Abgelehnt und du willst jetzt die Chance nicht nutzen, nur weil du jetzt kein Spaß dran hast?

Ich würde es ok finden, wenn es richtige Gründe hätte aber Arbeit ist nicht immer nur zum Spaß da und jeder hat auch mal schlechte Tage oder sonst was. Denk mal lieber an die anderen, die den Job wollten, den du aber bekommen hast und nun aufgeben willst. Jeder Job macht irgendwo "Spaß". Alles hat Vor- & Nachteile und wenn du danach gehst ob was Spaß macht oder nicht, wirst du niemals einen Job finden, denn jeder Job hat auch meist was negatives.

Kommentar von kimanna ,

es geht ja nicht nur darum das ich keinen spaß daran habe . der job ist einfach nichts für mich . ich weiß das ich mir darauf auch später nichts aufbauen werde oder sonstiges .

Kommentar von Vyled ,

Das ist dann was ganz anderes als du im Titel schreibst, dennoch würde ich das zumindest erstmal weiter versuchen. Zumindest bis dahin, wo dann neue Schuljahre oder sonst was anfangen.

Antwort
von DeFlamingos, 101

Such dir was Neues und belade dich selbst nicht mit Schuldgefühlen!

Schuld ist das Schlimmste, was dem Menschen auf dieser Welt erwartet...

Überleg, wie du deinem Land am meisten helfen kannst, überlege, wo deine Stärken sind und setze dort an.

Lass dir nicht von anderen deine Entscheidung aufzwingen bzw. lasse dich unter keinen Umständen beeinflussen - ist ja schließlich dein Leben.

Ich hoffe, du findest das Richtige/Passende!

UND DENKE JA NICHT, DU WÄRST DIE EINZIGE! GIBT VIELE WIE DICH UND DAS IST GUT SO! BESSER JETZT ALS NIE!

BG


Antwort
von Hexe121967, 101

was heisst zfa?

Kommentar von kimanna ,

zahnmedizinische Fachangestellte

Kommentar von Hexe121967 ,

ah, ok. nun ja, du musst selber entscheiden ob du das zeug und den willen hast, das abi nach zu holen. ein chilliger spaziergang wird das nicht unbedingt. 

ich lese sehr häufig das euch jugendlichen die ausbildungen nicht gefallen. woran liegt das? habt ihr euch nicht genug mit dem wunschberuf auseinander gesetzt?  gibt es probleme weil man als azubi auch mal unangenehme sachen zu hören bekommt?

Kommentar von kimanna ,

bei mir persönlich ist es die falsche berufswahl .

Kommentar von Hexe121967 ,

genau dafür gibt es das schülerpraktikum eben damit man den beruf kennen lernt und dann entscheidet "das ist was für mich"

Antwort
von Abuterfas, 81

Hallo!

Ich würde entweder weiter Schule machen, oder eine andere Ausbildung suchen.

Bevor Du allerdings die momentane abbrichst, solltest Du definitiv etwas anderes haben.

Gruß

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community