Frage von lipavoda, 45

Ausbildung machen um Chancen am Medizinstudium zu verbessern?

Hallo, ich hoffe ihr könnt mir helfen. Nämlich, möchte ich Medizin studieren und bin zurzeit auf einem beruflichen Gymnasium um mein Abi zu erwerben. Da die Chancen einen Platz am Medizinstudium zu kriegen sehr eng sind, habe ich die Möglichkeit eine Ausbildung zu erwerben um meine Chancen zu verbessern. Aber, meine Situazion ist folgende: ich komme aus Kroatien und dort habe ich die ersten zwei Klassen einer medizinischen Schule (dauert insgesamt 4 Jahre um Ausbildung als Krankenpfleger zu erwerben) abgeschlossen. Jetzt besteht die Möglichkeit, dass ich auch die letzten zwei Klassen absolviere, wo ich nur auf die Prüfungen ca. 3 Mal pro Jahr kommen soll. Es würde mich ungefähr 1000€ kosten. Ich zerbreche mir den Kopf in der letzten Zeit und weiß halt nicht was ich machen soll. Ja, es würde anstrengend sein in derselben Zeit in zwei Schulen zu gehen, wobei eine in einem anderen Land ist- aber, würde es sinnvoll sein?

Antwort
von Seanna, 27

Kommt auf dein Abitur an.

Wenn du ne 1 im Abi schaffst, kommst du auch so rein. Wenn nicht, hast du mit der Ausbildung natürlich bessere Chancen, Pfleger werden gern genommen wg Vorkenntnissen.

Kommentar von lipavoda ,

Ja, aber das Problem ist halt, ich mache mein Abitur erst in 3 Jahren und kann nicht wissen wie ich es mache

Kommentar von Seanna ,

Dann mach die Ausbildung. Schadet nicht und die Prüfungen überschneiden sich auch nicht. Dann hast du die 2 bisherigen Jahre auch nicht "verschwendet".

Antwort
von AlexanderHerzog, 1

Hallo,
aus meiner eigenen Erfahrung würde ich Dir ebenfalls eine Ausbildung in der Krankenpflege empfehlen. Ich habe selbst erst eine Ausbildung gemacht und werde nun demnächst endlich ein Medizinstudium beginnen können. Du kannst an manchen Unis, die Ausbildung anrechnen lassen und damit Deinen NC verbessern.

Mir persönlich hilft das Propädeutikum sehr, dass ich zur Zeit besuche. Gute Auffrischungen und Einblicke in die ersten Phasen des Medizinstudiums. Es gibt umfangreiches Material und angenehme Gruppengrößen, sodass sich schon jetzt einige tolle Kontakte knüpfen ließen. 

Hast Du außerdem mal über den TMS oder ein Medizinstudium in Österreich nachgedacht? Mitschüler aus dem Vorsemester Medizin nehmen das jetzt in Angriff, weil der NC bei denen auch nicht bei 1,0 lag. Falls Du Dich für das Vorsemester interessierst (bei dem wir auch auf die Eignungstests vorbereitet werden), schau doch mal hier vorbei http://neleblu.com/vorsemester1. Eine Freundin aus dem Kurs schreibt darüber in ihrem Blog und erklärt, was wir wöchentlich so lernen usw.

Hoffe, dass ich (bzw. sie) Dir etwas helfen konnte.
Viel Erfolg im Studium!!!

Antwort
von Barbdoc, 14

Konzentriere dich lieber drauf, ein sehr gutes Abitur zu machen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community