Frage von daaruummm, 36

Ausbildung, kündigung, arzt bezahlen?

Hallo ihr lieben, ich habe ein kleines problem. Ich hatte dieses Jahr mit meiner Ausbildung angefangen und musste dafür einen Bluttest machen lassen wegen HIV weil es im medizinischen bereich war. Mein arzt hat gesagt, dass ich den bluttest für HIV privat zahlen muss. Ich habe gesagt,dass das für meine Chefin bzw. für meine Ausbildung ist, da meinte er, dass meine Chefin das dann bezahlen muss. Ich habe aber vor ca einem monat gekündigt, es gab viele probleme dort. Ich habe meine Chefin da kaum gesehen und konnte ihr auch nicht das mit dem bezahlen des Bluttests sagen, bzw. ich habe es angesprochen gehabt,sie meinte wir reden nachher darüber, aber aus nachher wurde nie. Nun meine frage, muss sie das jetz noch bezahlen? Oder muss ich die kosten übernehmen da ich da keine Ausbildung mehr mache?

Und ist das mit dem Kopiergeld für die schule genau so? Da musste ich auch bezahlen und meine lehrerin meinte, dass ich das geld von meiner Chefin zurück kriege.

Ich möchte ungern in die Praxis und dort meine chefin persönlich fragen, da mir da immer falsche informationen gegeben werden.

Danke im voraus :)

Antwort
von Sachbearbeiter2, 13

du kannst deine auslagen bei der steuer geltend machen, aber dass man dir die kosten erstattet, glaube ich kaum

Antwort
von Wippich, 18

Wenn Deine damalige Chefin Dich dahin geschickt ,muß Sie auch die Kosten Tragen.Aber da Du selbst Gekündigt hast könnte es was anderes sein.

Antwort
von herzilein35, 3

Ich brauchte nie ein Test im Medizinische Bereich. Dieser ist trotz Mediuin immer noch freiwillig. So bleibst du jetzt auf die paar wenigen Euro sitzen

Antwort
von Lumpazi77, 2

Du musst die Kosten bezahlt bekommen. Ggf. musst Du das einklagen !

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten